Radfahren in Kopenhagen

Entlang des Fernradwanderwegs Berlin-Kopenhagen mit dem Fahrrad

Der Radfernweg Berlin-Kopenhagen führt über eine Strecke von rund 650 Kilometern von der deutschen bis zur dänischen Hauptstadt. Unterteilt ist der Fernradweg in drei große Abschnitte: die Brandenburg-Etappe, die Mecklenburgische Etappe und die Dänemark-Etappe. Knapp 315 Kilometer der Gesamtstrecke liegen in dänischen Landen.

Die Etappe in Dänemark ist als Nationalroute 9 Helsingør–Gedser ausgeschildert und führt durch die Ortschaften Gedser, Nykøbing Falster, Stubbekøbing, Stege und Køge. Oft vereint sich der länderübergreifende Radfernweg über eine gewisse Strecke hinweg mit nationalen und regionalen Radwanderwegen oder kreuzt diese. In Ihrem Urlaub können Sie also zwischen vielen interessanten Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsrad wählen. Die schönsten Panoramarundwege entlang des Fernradwanderwegs Berlin-Kopenhagen haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt. Dazu gesellen sich wertvolle Tipps, damit Sie während Ihrer Radtour nichts Lohnenswertes verpassen.

Dänemark und seine reizvollen Panoramarundwege

Am Fernradwanderweg Berlin-Kopenhagen liegen einige Panoramarundwege, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Für passionierte Radfahrer gibt es hier viel zu entdecken. Sie passieren geschichtsträchtige Orte, fahren durch die faszinierende dänische Landschaft und dürfen sich auch einigen konditionellen Herausforderungen stellen. Sie können Tagestouren fahren, Übernachtungen einplanen oder für den Rückweg den Zug nehmen. Die Touren sind meist auch für Familien mit Kindern geeignet, da sie über wenig befahrene Nebenstraßen, Wald- oder Kieswege führen. Und die Routen sind so unterschiedlich, dass für jede Altersgruppe sicher etwas dabei ist. Suchen Sie sich einfach Ihren Radweg aus.

Unvergessliche Eindrücke an einer Steilküste voller Dramen

Stevns Klint

Die weißen Kalksteinklippen von Stevns Klint werden Sie sicher nicht so schnell vergessen. Begeben Sie sich auf die Suche nach Fossilien und lassen Sie sich beeindrucken von den Spuren frühester Erdgeschichte. Während eines Zwischenstopps im Museum erfahren Sie zudem einiges über Dinosaurier. Von Kindern kann diese Tour ebenso bewältigt werden. Und wenn Sie doch müde werden, nehmen Sie auf dem Rückweg einfach den Zug und lassen den Tag im hübschen Hafen von Rødvig ausklingen.

Praestø Fjord

Märchenhafte Idylle ist der Name einer Radtour, auf der Sie unter anderem dem berühmten Märchendichter Hans Christian Andersen begegnen. Starten Sie am Praestø Fjord und genießen Sie am Leuchtturm bei Jungshoved den faszinierenden Ausblick. Bei einem romantischen Spaziergang können Sie am Stavreby Hafen Ihre Zweisamkeit genießen. Malerische Fachwerkhäuser und hübsche Gassen laden zum Flanieren ein.

Insel Møn von Stege nach Keldby und Udby

Falls Sie eher zu den Feinschmeckern gehören, dann ist die süße Tour eine gute Empfehlung, die Sie auf Møn von Stege nach Keldby und Udby führt. Einen Besuch in der Bonbonmanufaktur Møn Bolcher sollten Sie dann unbedingt mit einplanen. Vor allem kleine Genießer lieben es, wenn sie sich ihren eigenen Lolli herstellen können. Von Stege sind auch geschichtsinteressierte Radfahrer begeistert.

Ulvshale - Nyord

Wer möchte, kann diese Panoramatour um die Entdeckungstour mit der Familie erweitern und noch Ulvshale sowie Nyord einen Besuch abstatten, die über eine Brücke miteinander verbunden sind.

Anspruchsvollere Tour zwischen Liselund, Magleby und Møns Klint

Auf dem Gipfel der Welt – diese Panoramatour erfordert in jedem Fall etwas Kondition. Denn Sie müssen auf dem Weg zwischen Liselund, Magleby und Møns Klint teilweise kräftig in die Pedale treten. Nichtsdestotrotz ist diese Tour sehr reizvoll und Sie genießen eine wundervolle Aussicht von den Klippen von Møns Klint. Die weißen Kreidefelsen haben ihren ganz eigenen Reiz und sind ein lohnenswertes Ziel, das für jegliche Anstrengung entschädigt.

Herrlich sattes Grün erwartet Sie auf der Tour In der grünen Stille des Waldes. Erkunden Sie Falster und entdecken Sie dabei nicht nur die atemberaubende Natur, sondern auch spannende Spuren frühester Siedlungsgeschichte. Eventuell bleibt noch Zeit, im Zoo vorbeizuschauen.

Auf der Sundroute umrunden Sie den Guldborgsund. Sie statten Nykøbing Falster und Guldborg einen Besuch ab und erfreuen sich an der herrlich fruchtbaren Natur. Finden Sie heraus, wo Peter der Große einst zu Mittag gegessen hat und erfreuen Sie sich an den gut erhaltenen Fachwerkhäusern.

Von Küste zu Küste mit dem Rad auf Falster

Auf dieser Tour zwischen Nykøbing Falster, der Hauptstadt von Falster, und Marielyst liegen ausgezeichnete Aussichtspunkte, und auch die Gelegenheit für ein Bad am charmanten Sandstrand von Marielyst sollten Sie nutzen. Ahnten Sie, dass Kafka den Ort auch zu schätzen wusste? Wenn Sie immer für einen Spaß zu haben sind, dann haben wir mit Spaß in den Pedalen genau die richtige Tour für Sie.

Auf dem Weg von Marielyst nach Vaeggerløse und Marrebaek haben Sie ausreichend Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen. Gokart fahren, schaukeln oder Trampolin springen – Sie werden sicher etwas finden, das auch Ihnen Spaß macht. Gleichermaßen haben Sie die Möglichkeit für ein kleines Grillfest oder ein Picknick. Alle Wege sind natürlich gut ausgeschildert, sodass Sie sich leicht orientieren und Ihre Routen planen können.


Panoramaradweg bei Nyköbing Falster

Die Panorama-Fahrradrouten

Wir stellen Ihnen die Sundroute und beliebte Teilstrecken weiterer Panoramarundwege vor. Die Rundwege 420, 424 und 426 führen durch idyllische Landschaften und vorbei an imposanten Naturphänomenen. Für Familien mit jungen Kindern eignen sich die Routen 417, 422 und 423 hervorragend, denn diese sind leicht zu bewältigen und unterwegs gibt es viel Spannendes zu entdecken. Wenn Sie nach einer sportlichen Herausforderung suchen, sind die Panoramaradwege 418 und 421 sowie die Sundroute ideal für Sie.

Mit dem Rad unterwegs an der Steilküste voller Dramen - Panoramarundweg 426

Eine Steilküste voller Dramen ist eine Radtour mit vielfältigen Impressionen. Vom eindrucksvollen Panoramablick über die blendend weißen Kalkklippen von Stevns Klint und fruchtbares Ackerland führt jene bis hin zu Zeugen einer lebhaften Vergangenheit, sodass es auf dieser Tour alles zu erleben gibt. Insgesamt ist die Route rund 42 Kilometer lang. Sie passieren Rødvig, Stevns Klint und Store Heddinge, wobei der Startpunkt individuell festgelegt werden kann. Wer Rødvig als Ausgangspunkt wählt, kann im Fremdenverkehrsbüro Fahrräder ausleihen. Problemlos können Sie einen Teil der Strecke mit dem Zug zurücklegen. Der Weg ist gut für Kinder geeignet, da er überwiegend über wenig befahrene Nebenstraßen und Kieswege führt. 

Rund 1600 Einwohner fühlen sich in Rødvig wohl. Die lebendige Hafenstadt verfügt über einen reizvollen Fischerei- und Freizeithafen, in dem sich ein Zwischenstopp nicht nur wegen der zahlreichen Trawler und Fischerboote lohnt. Gemütliche Gaststätten laden zur Stärkung ein. Beim Verlassen der Hafenstadt kommen Sie an einer Nachbildung eines Feuersteinofens vorbei.

Über Harvig geht es weiter nach Højerup, wo die Kreidefelsen von Stevns Klint besonders gut zur Geltung kommen. Aus den Felsen lässt sich ein beachtlicher Teil unserer Erdgeschichte ablesen. Wissenschaftler erkennen durch Analysen des Gesteins, wie die Dinosaurier von unserer Erde verschwanden. Fossilienfunde und weitere interessante Details zeigt das Stevns Museum.

Weiter geht es auf der Tour, die schließlich über Magleby sowie Klippinge nach Store Heddinge führt. Von Klippinge aus besteht die Möglichkeit, mit dem Zug zurück nach Rødvig zu fahren. Zuvor können Sie es sich in einem Café gemütlich machen. Sehenswert ist die Kirche Sankt Katharina. Einer Legende zufolge überprüfte Bischof Absalon hier persönlich, ob die ankommenden Nonnen Jungfrauen waren.

Mit dem Rad unterwegs in märchenhafter Idylle - Panoramarundweg 424

Rhododendron und Buchen sind Ihre Begleiter auf dieser romantischen Radtour. Auf knapp 35 Kilometern radeln Sie durch hügelige Landschaften und vorbei am Meer, mit Zwischenstopp am Hafen Stavreby. Auch Praestø und Jungshoved liegen auf dem Weg. Sie können nach Christinelund abbiegen und sich auf die Spuren des Märchendichters Hans Christian Andersen begeben. Dort war er häufig beim Ehepaar Stampe zu Gast. Am Skovhusevej 26 liegt der Hans Christian Andersen Theaterpark. Im Juli wird dort täglich gespielt.

Wer in Praestø startet, kann sich dort Fahrräder ausleihen. Die hübsche Kleinstadt liegt unmittelbar am Praestø Fjord. Über Kopfsteinpflasterstraßen gelangen Sie hinunter zum Hafen, um es sich in einem Café gemütlich zu machen. Malerische Häuser säumen die Gassen. Im Sommer ist der Strand ein beliebter Treffpunkt. Der „Fjordposten“ Praestø Strand ist interessant für alle, die sich für Natur- und Kulturgeschichte begeistern.

In Jungshoved sollten Sie bis an die nördlichste Spitze radeln, wo Sie die Schanze Roneklint und der altehrwürdige Leuchtturm erwarten. Nicht nur wegen des Panoramablicks lohnt sich der Weg hierher. Es ist zugleich ein sehr geschichtsträchtiger Ort. Es ist überliefert, dass im Dänisch-Schwedischen Krieg Mitte des 17. Jahrhunderts die schwedischen Dragoner auf das Eis gelockt wurden, welches daraufhin zerbrach. Die Dragoner ertranken.

Mit Stavreby Hafen haben Sie den kleinsten Fischereihafen des dänischen Königreichs erreicht. Idyllisch, als wären die Uhren stehen geblieben, erscheint dieser kleine Hafen, in dem es nur noch einen gewerblich tätigen Fischer gibt. Einst diente der Aalfang dem täglichen Broterwerb der Einwohner. Über eine rote Holzbrücke gelangen die Besucher zu einem ungewöhnlichen Toilettenhäuschen, von wo aus der Ausblick auf das Meer besonders schön ist.


Schloßbesichtigung mit dem Fahrrad

Wie wäre es mit einer süßen Tour? Der Panoramarundweg 423

Lust auf eine rund 21 Kilometer lange süße Tour? Auf asphaltierten Landstraßen mit wenig Verkehr geht es durch charmante Dörfer. Genießen Sie den Anblick von hübschen Fachwerkhäusern und Stockrosen. Steigen Sie auf ein Schiff um oder genießen Sie köstliche Bonbonspezialitäten aus dänischen Bonbonkochereien.

Sie besuchen Stege, Keldby, und Udby. Unterwegs laden zahlreiche Cafés und Restaurants ein, dänische Spezialitäten zu genießen. Idealerweise verbinden Sie die süße Tour mit der Entdeckungstour mit der Familie und legen dann rund 42 Kilometer zurück. Falls Sie die Tour im September planen, versäumen Sie nicht den Heringsmarkt, der jedes Jahr in Stege stattfindet.

Sollten Sie im reizvollen, mittelalterlichen Städtchen Stege starten, planen Sie einen Abstecher in die Bonbonfabrik Møn Bolcher ein, um sich mit süßen Leckereien für unterwegs auszustatten. Kindern macht es immer besonders viel Spaß, ihren eigenen Lolli herzustellen. Am Bodden Stege Nor lassen sich hervorragend Vögel beobachten und Sie genießen eine herrliche Aussicht.

Durch eine malerische Hügellandschaft mit Ausblick auf Møns Klint gelangen Sie schließlich nach Keldby, wo Sie beispielsweise im Golfcafé eine Rast einlegen können. Ein weiterer Höhepunkt ist die Kirche von Keldby, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Besonders beeindruckend sind die Kalkmalereien. Überlieferungen zufolge wurde die Kirche aufgrund einer heilenden Quelle errichtet.

Udby ist ein attraktives Dorf, mit Dorfteich sowie Ständen am Straßenrand. Sobald Sie Udby passiert haben, gelangen Sie in ein schönes Waldgebiet, den Udby / Stege Skov. Hier finden Sie einen Fitnesspfad, haben die Möglichkeit zu grillen, es gibt eine Wasserstelle und Unterstände. Ein guter Platz für eine Rast, bevor Sie weiterradeln, um beispielsweise das nordwestliche Møn zu erkunden. 

Auf Entdeckungstour mit der Familie - Panoramarundweg 422

„Unterwegs mit der ganzen Familie auf der Insel Møn und dabei die zauberhaften Wälder und idyllischen Dörfer erkunden“ ist das Motto dieser Radtour. Sie lässt sich ideal mit der süßen Tour kombinieren und ist auch für Handradfahrer geeignet. Sie besuchen Stege, Ulvshale sowie Nyord und radeln dabei teilweise auf völlig autofreien Gassen. Mittelalterliche Bauwerke gibt es ebenso zu bestaunen wie herrliche Strände. Nicht zuletzt gehört auch der Sinnenweg zu den Highlights dieser Tour. Wenn Sie auf der Suche nach einem Souvenir sind, haben Sie auf der rund 29 Kilometer langen Tour Gelegenheit, Silber- oder Glasschmuck zu erwerben.

Stege ist eine charmante Kleinstadt, die mittelalterlich geprägt ist. Hier können Sie gemütlich shoppen oder auf der sogenannten Heringsrunde das historische Stadtbild erkunden. Durch den Heringsfang erlangte Stege im Mittelalter einen gewissen Wohlstand. Machen Sie einen Abstecher ins Møns Museum und verlassen Sie Stege durch das mittelalterliche Stadttor, um weiter zur Festungsanlage Stege Vold zu radeln.

Auf der Halbinsel Ulvshale fahren Sie mit wundervollem Ausblick aufs Meer auf dem Strandwall entlang. Im Strandcafé bleibt Zeit, sich ein Eis zu genehmigen. Hier können Sie verfolgen, wie das Meer gearbeitet hat. Einst von Møns Klint abgetragen, hat es bei Ulvshale beeindruckende Strandwälle aus Kies, Sand und Feuerstein geschaffen.

Sie gelangen nach Nyord Landsby, einem charmanten Dorf mit urigen Höfen und einer achteckigen Kirche. Machen Sie einen Zwischenstopp im kleinsten Museum Dänemarks und stärken Sie sich im Restaurant am Hafen. Sie sollten außerdem den Sinnesgarten und die Vogelplattform nicht versäumen. Die Halbinsel Ulvshale ist mit der Insel Nyord durch eine Brücke verbunden, die Sie nutzen können.

Auf dem Gipfel der Welt in Høje Møn - Panoramarundweg 421

Die Panoramaroute Auf dem Gipfel der Welt erstreckt sich über circa 18 Kilometer und ist bestens geeignet für Radfahrer mit guter Kondition. Wer sich nicht scheut, kräftig in die Pedale zu treten und Steigungen in Angriff zu nehmen, wird mit einer herrlichen Aussicht über das Meer und die Steilküste belohnt. Zwischen Liselund, Magleby und Møns Klint liegen kurvenreiche Wege, die durch eine hügelige, und waldreiche Landschaft führen. Teilweise radeln Sie direkt an der Ostsee entlang. Legen Sie eine Rast ein und lassen Sie die herrliche Natur auf sich wirken. Unterwegs passieren Sie einen reizvollen Angelsee, der auch zu einem gemütlichen Bootsausflug einlädt.  

Liselund ist eine romantische Parkanlage, geprägt von zahlreichen Wasserläufen, Seen und Denkmälern. Schloss Liselund liegt inmitten des bezaubernden Landschaftsgartens und gilt als Außenstandort des Dänischen Nationalmuseums. Wenn Sie weiter in Richtung Sømarkdyssen fahren, beachten Sie die Grabhügel rechts des Liselundvejen.

Weiter geht es nach Magleby. In der Kirche haben Sie die Möglichkeit, vom Küster etwas über die Region und die Kirche zu erfahren. Der älteste Teil der Kirche von Magleby wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Beeindruckend sind die Altartafel aus dem 16. Jahrhundert sowie die Reliefschnitzereien, welche die Kreuzigung Jesu darstellen.

Die weißen Kreidefelsen von Møns Klint bieten einen atemberaubenden Anblick. Der Dronningestolen, zu Deutsch Königinnenstuhl, bildet mit 128 Metern den höchsten Punkt. Einer Legende zufolge wartete hier die Gemahlin des Kreidefelskönigs auf ihren Ehegatten. Der steinige Strand, das Rauschen des Meeres und die Felsen hinterlassen unvergessliche Urlaubseindrücke.   

Auf in die grüne Stille des Waldes - Panoramarundweg 420

Bei der Tour In der grünen Stille des Waldes radeln Sie unter dem grünen Blätterdach von Buchen hindurch, das zu den umfangreichsten Wäldern Falsters gehört. Zugleich begeben Sie sich auf die Spuren der Vergangenheit und passieren mythische Grabhügel. Diese Tour bietet eine ideale Kombination von Natur und Geschichte. Circa 31 Kilometer legen Sie zwischen Nykøbing Falster und Hannenov Wald zurück. Sie fahren meist auf kleineren Straßen mit wenig Verkehr oder auf Waldwegen. Kinder wünschen sich vielleicht als krönenden Abschluss einen Besuch im Guldborgsund Zoo. Spaß und Erholung zugleich gibt es am Virkethus, wo neben einer Picknickhütte ein Fitnessplatz samt Kletterbaum auf Sie wartet.

In Nykøbing Falster können Sie noch einmal die Gelegenheit nutzen, um Ihre Vorräte aufzufüllen. Die Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Nykøbing Falster befindet sich am Guldborgsund inmitten einer malerischen Natur. Viele Fachwerkhäuser, die teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert stammen, prägen das Stadtbild. Weiterhin ist die Klosterkirken aus dem 15. Jahrhundert sehenswert. In Sundby lädt das Middelaldercentret zu einem spannenden Ausflug in die Geschichte ein. Vom Schloss am Hafen aus dem 15. Jahrhundert sind nur noch Überreste erhalten.  Nicht zuletzt lohnt sich auch ein Zoobesuch.

Nach einer abwechslungsreichen Fahrt erreichen Sie schließlich den Hannenov Wald. Der Wald ist bekannt für seine uralten, mächtigen Eichen. Einige sollen bis zu 300 Jahre alt sein. Im Nordosten des Waldes befindet sich das Virkethus, wo Sie gemütlich grillen oder ein Picknick einlegen können. Auch Trimmgeräte sind vor Ort. Im Wald gibt es vorzeitliche Grabhügel und es besteht die Möglichkeit zu einem Angelausflug. Das gut beschilderte Wegenetz macht es Ihnen leicht, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Unterwegs auf der Sundroute auf der Insel Falster

Die komplette Sundroute erstreckt sich über rund 44 Kilometer entlang des Guldborgsundes. Auf dem Weg liegen Nykøbing Falster und Guldborg. Sie ermöglicht vor allem im Frühjahr und im Sommer eine sehr farbenprächtige Tour. Gelber Raps und üppig grüne Buchenwälder begegnen Ihnen ebenso wie idyllische Apfelgärten, die zu den typisch dänischen Gutshöfen gehören. Kieswege wechseln sich mit Waldwegen und asphaltierten Landstraßen ab, auf denen jedoch wenig Verkehr herrscht. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden unterwegs zum Verweilen ein. Bei schönem Sommerwetter können Sie sich zum Beispiel am herrlichen Badestrand auf Lolland erfrischen. Es lohnt sich auch ein Abstecher ins Mittelalterzentrum, wo Geschichte kein bisschen langweilig ist.

Die Hafenstadt Nykøbing Falster befindet sich an der westlichen Küste von Falster. Auf Ihrer Fahrt durch die hübsche Stadt fallen Ihnen mit Sicherheit die attraktiven Fachwerkhäuser auf, die zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert entstanden sind. Dazu gehört auch das Zarenhaus, in dem sich um 1716 tatsächlich Peter der Große aufgehalten hat. Die Klosterkirche ist im gotischen Stil gehalten und entstand im 15. Jahrhundert. Vom Schloss ist nur noch eine Ruine geblieben, die Sie am Hafen sehen können. Auf Ihrem Weg liegen Apfelplantagen, auf denen Sie im Herbst eine rege Erntetätigkeit beobachten können.

Mit Guldborg haben Sie ein gemütliches Städtchen erreicht, in dem Sie einen Zwischenstopp am Jachthafen einlegen können. Das Besondere an Guldborg ist, dass sich die Ortschaft auf den beiden Inseln Lolland und Falster ausdehnt. Der Guldborgsund trennt die Inseln und somit auch die Ortsteile voneinander. Die Guldborg-Brücke stammt aus dem Jahr 1934 und stellt die Verbindung her.

Auf dem Drahtesel von Küste zu Küste der Insel Falster - Panoramarundweg 418

Unterwegs zwischen Nykøbing Falster und Marielyst sind Sie auf der Tour von Küste zu Küste, die rund 39 Kilometer umfasst. Genießen Sie den Panoramaausblick vom alten Wasserturm und machen Sie eine kleine Zeitreise in Nykøbing Falster. Auch einem erfrischenden Bad steht nichts im Wege. Erfahren Sie, wie das beschauliche Landleben auf der Insel aussieht. Die Route führt über kleine Landstraßen, die nur wenig befahren sind. Sie müssen mit einer Steigung von maximal 3 Prozent rechnen. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, ein Feuerwehr- oder ein Friseurmuseum zu besuchen. Auch eine Klosterkirche samt Kräutergarten liegt auf dem Weg.

In Marielyst können Sie Fahrräder leihen, falls Sie sich spontan für diese Tour entscheiden. In den Sommermonaten ist die Fahrt auf dem Marielyst Strandvej besonders schön, weil am Straßenrand Sonnenblumen blühen. Bekannt ist Marielyst wegen seines langen Sandstrandes, der von einer herrlichen Dünenlandschaft begrenzt wird. Geprägt ist der Ort durch seine Parks und die hübschen Holzhäuser. Auch der berühmte Dichter Franz Kafka fühlte sich hier einst wohl und verlebte im Juli 1914 seine Ferien in Marielyst.

Nykøbing Falster hat viel zu bieten. Allein das Mittelalterzentrum ist einen Besuch wert und begeistert nicht nur geschichtsinteressierte Radsportler. Für das Schloss wurde am Hafen einst ein strategisch günstiger Standort gewählt. Heute sind nur noch Überreste zu sehen. Im Haus des Zaren, das Sie am Marktplatz der Hafenstadt finden, saß der Zar Peter der Große mit dem Bürgermeister am Mittagstisch. Heute sind dort ein Museum und eine Gaststätte untergebracht. Der Wasserturm ist ein guter Aussichtspunkt. Außerdem finden hier häufig interessante Ausstellungen statt und es bleibt sicher Zeit, um im Café etwas auszuruhen.

Auf knapp 18 Kilometern Spaß in den Pedalen - Panoramarundweg 417

Auf der Route Spaß in den Pedalen besuchen Sie Marielyst und Vaeggerløse sowie Marrebaek. Diese Tour hält, was ihr Name verspricht, denn Spiel und Spaß sind garantiert. Ob Sie mit dem Gokart um die Wette fahren, auf einem Trampolin springen oder mit Ihren Kindern in Riesenschaukeln sitzen – Langeweile oder Eintönigkeit kommt auf keinen Fall auf. Dabei wird auch Wissen auf spannende Art und Weise ganz nebenbei vermittelt. An einer Pumpstation wird erklärt, wie es zu schweren Sturmfluten kommen kann. Und von einer Ausstellung mit klassischen Sportwagen bis hin zum Steinzeitgrab ist alles dabei. Überwiegend fahren Sie auf asphaltierten Nebenstraßen, auf denen wenig Verkehr herrscht. Die Steigung dieser Tour liegt bei 2 Prozent.

Bereits in Marielyst erwartet Sie der erste Spielplatz. Schaukeln, klettern, rutschen – Groß und Klein können sich nach Herzenslust austoben. Wenn Sie hier starten, besteht auch die Möglichkeit, Räder auszuleihen. Herrliche Erlebnisse bietet natürlich auch der Strand von Marielyst, bevor es gilt, den ersten und einzigen Berg hinaufzuradeln, Vaeggerløse Bakke. Hier sollten Sie unbedingt die Aussicht auf Lolland genießen. Dann geht es weiter in Richtung alte Mühle. Auch die Stouby Glasbläserei ist ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Schauen Sie dem Glasbläser über die Schulter und staunen Sie in der Glasausstellung über die Kunstwerke.

Schließlich erreichen Sie den Marrebaek Kanal, wo Sie gerne als Hobbyangler tätig werden können. Versäumen Sie nicht, der alten Pumpstation einen Besuch abzustatten, in der Sie einen Eindruck über die Landgewinnung erhalten und Interessantes über die Sturmflut von 1872 erfahren. Über Marrebaek gelangen Sie landeinwärts zur Kartbahn Marielyst, wo Sie Fahrvergnügen auf ganz andere Weise genießen können.

dansk.de Ferienhaus-Partner
Feriepartner Dänemark Luxusferienhaus Esmarch Hvide Sande Kobmand Hansen Henne Strand Feriehus Ulfborg SJ Feriehusudlejning Admiral Strand Ebeltoft Feriehusudlejning Die Hyggeligen Dänen Sonne und Strand Schultz Feriehuse Ferienhausvermietung NetFerie Ferienhausvermietung
Hier Fähren nach Dänemark buchen
Ihre Daten sind geschützt durch ein
Site abgesichert durch Comodo SSL Zertifikat
SSL-Zertifikat
Newsletter abonnieren
Aktuelle Angebote und Informationen über Urlaub in Dänemark per E-Mail
News bestellen
Nachhaltigkeit & Umwelt
dansk.de ist umweltfreundlich
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
Gratis-Hotline
Fragen? Wir beraten Sie gerne!
0800-358 75 28
(Mo - Fr: 9 - 20 und Sa: 9 - 14 Uhr)

Letzte Aktualisierung am 20.02.2018.

Fernradwanderweg Berlin-Kopenhagen in Dänemark - 040-54 77 950 oder KOSTENLOS unter 0800-358 75 28