Urlaub an der Dänischen Südsee in Faaborg

Für einen vom Meer geprägten Urlaub in Dänemark ist die Hafenstadt Faaborg das ideale Reiseziel. Die Kleinstadt gehört zur Faaborg-Mydtfin Kommune und liegt an der Südküste der drittgrößten dänischen Insel Fünen. Nördlich von Faaborg befindet sich das Naturschutzgebiet Svanninge Bakker, das zu den Fünischen Alpen gehört. Im Süden erstrecken sich traumhafte Strände entlang der Meeresküste.

Bild - Am Hafenbad Faaborg
Am Hafenbad Faaborg

Sonniges Wetter in Faaborg

Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub in Faaborg liegt in den Monaten Juni, Juli und August. Die Temperaturen steigen in den Sommermonaten auf über 20° C an, die Wassertemperaturen des Meeres sind angenehm zum Baden. Mai und Juni sind die Monate mit den meisten Sonnenstunden. Für Urlauber, die gerne Wanderungen oder Radtouren unternehmen, ist der Vor- beziehungsweise Frühsommer die optimale Reisezeit, denn die Sonne strahlt den ganzen Tag lang vom Himmel, doch die Temperaturen bringen Sie nicht ins Schwitzen. Für einen Aktivurlaub bietet sich außerdem der Herbst an. Im September ist es oft sogar noch warm genug für ein Bad im Meer.

Traumhafte Südsee-Strände auf Fünen

Nach einem wundervollen Strand müssen Sie in Faaborg nicht lange suchen. Nehmen Sie ein Sonnenbad im feinen Sand oder schwimmen Sie im glasklaren Wasser!

Bild - Horne Sommerland befindet sich im Süden von Fünen bei Fåborg
Horne Sommerland befindet sich im Süden von Fünen bei Fåborg

Sinebjerg Strand

Seichtes Wasser und ein Badesteg machen den Sinebjerg Strand für Familien mit Kindern interessant. Außerdem ist ein Kiosk an dem Badestrand vorhanden. Darüber hinaus ist der Sinebjerg Strand bei Wassersportlern beliebt, da sich das Gebiet hervorragend zum Windsurfen eignet.

Bøjden Strand

Ein weiterer kinderfreundlicher Platz zum Baden ist der Bøjden Strand. An dem westlich von Faaborg gelegenem Sandstrand stehen viele Spielmöglichkeiten für Kinder zur Verfügung. Der Bøjden Strand gehört zu den Stränden Dänemarks, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurden.

Hesseløje Strand

An den Hesseløje Strand können Sie direkt mit dem Auto fahren, da Motorverkehr hier zugelassen ist. Der Sandstrand ist idyllisch gelegen und wird von grünen Wiesen gesäumt.

Famose Ferienhäuser in Faaborg am Strand

In der südfünischen Hafenstadt stehen zahlreiche Ferienhäuser direkt am Strand oder nicht weit entfernt davon. Sie können Ihren Badeurlaub in Dänemark von morgens bis spätabends genießen, wenn Sie ein Ferienhaus in Faaborg buchen.

Bild - In der Altstadt von Faaborg auf Fünen
In der Altstadt von Faaborg auf Fünen

Bedeutungsvolle Sehenswürdigkeiten in Faaborg

Die reizende Kleinstadt an der Dänischen Südsee besitzt viele interessante Attraktionen, allen voran die sehenswerte Altstadt, die zu den am besten erhaltenen in ganz Dänemark gehört. Bei Fragen zu Sehenswürdigkeiten helfen Ihnen die Mitarbeiter im Touristenbüro Faaborg gerne weiter. In dem Servicebüro für Urlauber erhalten Sie außerdem Fahrradkarten, Angelscheine und hilfreiche Broschüren.

Sie erfahren die Öffnungszeiten des Touristenbüros hier: visitfaaborg.de/de/faaborg-turistenbuero

Faaborg Museum

Im Faaborg Museum werden Gemälde der Fünen-Maler sowie der Künstlerkolonie Faaborg präsentiert. Darüber hinaus sind Skulpturen verschiedener Künstler zu sehen. Das Faaborg Museum ist eine architektonische Perle, bewundern Sie neben den Kunstwerken auch die Architektur und die historischen Möbel! Besonders faszinierend sind der große Kuppelsaal und der Wintergarten.

Die dänischsprachige Seite des Museums bietet weiterführende Informationen: faaborgmuseum.dk

Øhavsmuseet Faaborg

Das kulturhistorische Øhavsmuseet Faaborg koordiniert Freiluftmuseen und Ausstellungen an unterschiedlichen Orten. Zu den angeschlossenen Einrichtungen gehört das Museum Arresten am Marktplatz in Faaborg. In dem ehemaligen Gefängnis können Sie sich über Vergangenheit und Gegenwart der Haftbedingungen in Dänemark informieren und einen spannenden Mordfall lösen. Weitere Attraktionen des Øhavsmuseet Faaborg sind die Mühle Kaleko und der Museumshof Den Gamle Gaard.

Mehr Einzelheiten über das Museum erfahren Sie auf Dänisch hier: ohavsmuseet.dk

Prähistorische Denkmäler im Pipstorn Skov

Im Osten von Faaborg liegt der Wald Pipstorn, in dem zahlreiche Relikte aus der Jungsteinzeit erhalten sind. Entdecken Sie prähistorische Dolmen, Hügelgräber aus verschiedenen Zeitaltern und den mystischen Steinkreis im Pipstorn Skov!

Das Touristenbüro Faaborg stellt eine Karte mit hilfreichen Informationen in deutscher Sprache zur Verfügung: visitfaaborg.dk/pipstornskov

Sehenswertes am Faaborg Hafen

Am Hafen von Faaborg herrscht ein buntes Treiben. Jachten, Fähren, Frachtschiffe, Fischkutter und sogar riesige Kreuzfahrtschiffe legen hier an. Grill- und Spielplätze sind auf dem Hafengelände vorhanden, so dass Sie hier einen gemütlichen Tag mit dem Beobachten von Booten und Schiffen verbringen können. Östlich des Hafens befindet sich das mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Hafenbad mit zwei Badestegen, einem Flachwasserbecken für Kinder und einer Sauna.

Ausflüge in die Dänische Südsee

Bei einem Urlaub in Faaborg darf natürlich eine Reise durch die Inselwelt der Dänischen Südsee nicht fehlen. Viele eindrucksvolle Erlebnisse erwarten Sie auf folgenden Touren.

Bild - Windmühle bei Søby auf Ærø
Windmühle bei Søby auf Ærø

Mit der Fähre nach Ærø

Die dänische Insel Ærø gilt als besonders „hyggelig“. Mit der Fähre erreichen Sie Søby, die nördlichste Stadt auf Ærø, vom Hafen Faaborg aus in nur einer Stunde. Entdecken Sie die Windmühlen und Ganggräber auf der Insel oder statten Sie dem malerischen Hauptort Ærøskøbing einen Besuch ab. Besonders schön ist die Rückfahrt mit der Fähre bei Sonnenuntergang.

Segelausflug auf einem historischen Holzschiff

Eine besonders reizvolle Art, das Meer südlich von Fünen zu entdecken, stellt die Fahrt auf einem historischen Schoner dar. Setzen Sie die Segel! Sie haben die Wahl zwischen einer vierstündigen Fahrt mit Aufenthalt auf einer der idyllischen Inseln in der Dänischen Südsee und einer Sonnenuntergangsfahrt, die rund zwei Stunden dauert.

Weitere Informationen zu den Fahrten erhalten Sie auf Englisch vom Anbieter Maritimt Center Danmark: maritimtcenter.dk

Bild - Mit dem Fahrrad auf Tour
Mit dem Fahrrad auf Tour

Sportliche Freizeitaktivitäten in Faaborg

Die entzückende Landschaft rund um Faaborg lädt zu entdeckungsreichen Wanderungen und Fahrradtouren ein. Radeln Sie entlang der Küste und erfreuen Sie sich an dem Ausblick auf die Dänische Südsee oder erkunden Sie die Fünischen Alpen.

Für deutsche Urlauber hat die Touristeninformation Faaborg die schönsten Strecken für Fahrradfahrer entlang kleiner Straßen mit wenig Verkehr zusammengestellt: visitfaaborg.dk/mountainbike-cykelruter/folder_d_-_cykelruter_2008.pdf

Bild - Ausritt mit Østrup Turridning
Ausritt mit Østrup Turridning

Reiten im Ferienhausurlaub

Eine weitere herrliche Möglichkeit, die Umgebung zu entdecken, stellen Ausritte dar. Auf gutmütigen Isländern reiten Sie im bequemen Tölt durchs Gelände. Sowohl kurze Touren, die eine bis drei Stunden dauern, als auch Tagesausflüge in die Fünischen Alpen oder zum Strand werden in Østrup nördlich von Faaborg angeboten.

Der Anbieter Østrup Turridning stellt Interessierten weitere Informationen auch in deutscher Sprache zur Verfügung: turridning.oestrup.dk/de

Bild - Angeln der Küste von Südfünen
Angeln der Küste von Südfünen

Angeln rund um Faaborg

Fünens Südküste und die nahegelegenen Inseln in der Dänischen Südsee sind ideale Plätze zum Angeln auf Fünen von Meerforellen. Die Vielfalt der Gewässer und Angelplätzen von Faaborg hält sicherlich auch für Sie ein paar Stunden erfolgreichen Fischfangs bereit. Darüber hinaus gibt es einige Süßwasserseen in der Nähe von Faaborg, die sich bei Sportanglern größter Beliebtheit erfreuen.

Umfangreiche Informationen über die besten Angelplätze bei Faaborg finden Sie hier.

Vorzeitdenkmäler bei Faaborg

Viele interessante historische Denkmäler sind im Pipstorn Wald bei Faaborg bis heute erhalten. Das sind Grabhügel aus der Bronzezeit und die Dolmen aus der Jungsteinzeit. Der Wald selbst ist mit seinen Nadel- und Laubbäumen, sowie dem Riesen-Schachtelhalm auch eine Sehenswürdigkeit.

Im Pipstorn Wald liegen viele historisch bedeutsame Artefakte aus der Vergangenheit. Doch der Wald selbst mit seinen Laub- und Nadelbäumen ist natürlich auch eine Sehenswürdigkeit für sich. Besichtigen Sie auch die Dolmen und die Grabhügel aus der Jungsteinzeit und aus der Bronzezeit.

Gut erhaltene Denkmäler

Der Ackerbau rund um Faaborg fand zwischen dem 13. und dem 19. Jahrhundert auf schwierigem Gelände statt. Die Wölbäcker Ackerform sah nur bewirtschaftete Streifen mit einer Breite von bis zu 5 Metern vor. Durch einen fortschreitenden Waldwuchs und durch die Schwierigkeiten, die Landschaft zu bewirtschaften, ist rund um Faaborg heute noch eine große Vielfalt an prähistorischen Denkmälern erhalten geblieben.

Diese Denkmäler waren übrigens nicht immer sichtbar. Entsprechend des Wachstumszyklus des Waldes wurden die Vorzeitdenkmäler nach den Baumfällarbeiten für einige Jahre freigelegt, bis sie durch den steten Neuwuchs wieder verschwanden. Und so verschwanden die Denkmäler manchmal für 10 bis 15 Jahre, bis sie zwischen den Bäumen wieder sichtbar wurden.

Mit dem Museumszug durch Faaborg

In den Sommermonaten verkehrt der Museumszug Verein Syd Fyenske Veteranjernbane über die Strecke Faaborg-Korinth. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 75 Stundenkilometer fährt der Zug durch sanfte Kurven durch das historisch interessante Gebiet. Die Bahnstrecke wurde im Jahre 1882 eröffnet.

Die Kirsten Skov Quelle

Fast schon ein Geheimtipp ist die Kirsten Skov Quelle. Das Wasser entspringt durch ein Loch, das zwischen zwei 250 Jahre alten Buchen und einem großen Stein liegt. Um die Quelle herum befindet sich ein Rastplatz mit einer Lichtung und kreisförmigen Baumstämmen, die als Sitzgelegenheit genutzt werden können.

Zwischen Friedhof und Wald

In Pipstorn gab es mehr als 4000 Jahre lang einen großen Friedhof. Später wurde das Gelände von Wald bewachsen. Heute befindet sich auf dem Gelände beides: Der prähistorische Friedhof und der von Gut Holsten Huus bewirtschaftete Wald, der auch als Naherholungsgebiet und Lebensraum für seltene Pflanzen und eine bunte Fauna dient. Der Pipstorn Wald wurde im Jahre 2016 mit verschiedenen Tischen und Bänken, sowie zwei Hütten und Baumstämmen zum Ausruhen bestückt. Außerdem gibt es hier einen MTB-Trail und feste Orientierungslauf-Posten.

Die Landschaft des Pipstorn Waldes

Etwas hügelig und sehr vielseitig zeigt sich der Wald, der auf einer Höhe von sechs bis 44 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Geformt wurde die Landschaft durch das Eis und Schmelzwasser der letzten Eiszeit. Der Untergrund besteht aus Sand, Schotter und Lehm. Typisch für die Landschaft sind die großen Feldsteine, die aus dem Waldboden ragen. Ein Steilhang verläuft mitten durch den Wald von West nach Ost. Nur teilweise entwässert ist das große Feuchtgebiet, das sich unterhalb des Steilhangs befindet.

Die Natur im Pipstorn Wald

Laub und Nadelbäume wechseln sich im Pipstorn Wald ab. Im Frühling breiten sich auf dem Waldboden die Buschwindröschen aus. Viele alte Buchen werden bis in das 19. Jahrhundert hinein datiert. Wandern Sie in Richtung Süden entlang des Hauptweges, dann begegnen Ihnen auch Riesen-Schachtelhalme. Eine Pflanze, die im Karbon-Zeitalter besonders verbreitet war und damals eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichte. Es wird auch vermutet, dass diese Pflanze eine wichtige Rolle bei der Ernährung der Dinosaurier spielte. Im Frühling zeigt sich auch der hohle Lerchensporn als typische Pflanze in den Eichen- und Buchenwäldern.

Denkmäler aus prähistorischen Zeiten

Nirgendwo in Fünen gibt es eine solche Dichte an prähistorischen Denkmälern wie im Pipstorn Wald. Die Dolmen wurden in der Zeit zwischen 3900 und 2800 v. Chr. errichtet. Ursprünglich für ein bestimmtes Grab vorgesehen, konnten sie im Verlauf der Zeit immer wieder für unterschiedliche Bestattungen eingesetzt werden. Die Grabhügel sind etwas jünger: Sie werden in die Bronzezeit von 1800 – 500 v. Chr. datiert. In der frühen Bronzezeit war es Brauch, die Toten in Eichensärgen zu bestatten. Später wurden die Einäscherung und die Bestattung in Urnen zur gängigen Praxis. Die Grabhügel in Pipstorn kamen vermutlich bei beiden Konzepten der Bestattung zum Einsatz. Die kleineren Hügelgräber kamen in der Eisenzeit von ca. 500 v. Chr bis ins Jahr 0 zum Einsatz. Im Pipstorn Wald befindet sich auch ein Steinkreis, dem auch heute noch viel Mystik zugeschrieben wird. Vielleicht lüften ja Sie dieses Geheimnis?

Verhaltensregeln im Pipstorn Wald

Der Pipstorn Wald soll Sie mit seiner Schönheit verzaubern. Aber er soll auch den Gästen, die ihn nach Ihnen betreten begeistern. Ein paar Verhaltensregeln sind durchaus angebracht, damit der Wald seinen Zauber nicht verliert. Führen Sie in jedem Falle Ihren Hund an der Leine. Die Tierwelt des Pipstorn Waldes wird es Ihnen danken. Wenn Sie Abfall produzieren (so etwa bei einer Rast), dann nehmen Sie diesen Abfall bitte wieder mit nach Hause. Denn kein Abfall ist im Gepäck schwieriger zu transportieren, als die Lebensmittel, die Sie in den Wald hineingeführt haben. Gönnen Sie auch der Tierwelt ihre Nachtruhe. Zwischen 18 Uhr und dem Sonnenaufgang dürfen Sie den Wald nicht betreten. Wenn Sie das Leben im Pipstorn Wald dennoch nachts beobachten möchten, dann holen Sie sich bitte vorab eine ausdrückliche Genehmigung. Diese ist bei einer Buchung der Windschutzhütte bereits inbegriffen. Und halten Sie sich bitte an alle Anweisungen der Informationsschilder an den Zugängen zum Pipstorn Wald.

{{ mobileExpanded ? 'Suche einklappen' : 'Häuser suchen' }}

Suchen:

Ihre Reisedaten:

Bitte wählen Sie zunächst eine oder mehrere Regionen aus.
Ohne Datum suchen
  • Personen: {{personenAnzahl(anzahl)}}
Einkauf Strand/Wasser Gesamtpreis
nur Angebote anzeigen
Schlafräume Badezimmer Toiletten
Aus Hamburg für Sie da!
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
0800-358 75 28 täglich 9 - 22 Uhr

Letzte Aktualisierung am 26.08.2019.

Ferienhäuser in Faaborg - Jeden Tag kostenlos unter 0800-358 75 28 anrufen. Wir beraten Sie gerne!