Angelscheine zum Angeln in Dänemark

Voraussetzung für das Angeln in den dänischen Gewässern ist der Besitz des Staatlichen Dänischen Angelscheins.

Es gibt allerdings zwei Ausnahmen: Für das Angeln in den kommerziellen Forellenseen (sogenannte Put & Take-Seen) wird dieser Schein nicht benötigt. Auch Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet oder das 65. Lebensjahr vollendet haben, müssen für die Ausübung der Angelei in Dänemark keinen solchen Schein besitzen.

Für den Erwerb des Staatlichen Dänischen Angelscheins ist (anders als in Deutschland) keine vorab abgelegte Sportfischerprüfung nötig.

Sie erhalten diesen Angelschein in den örtlichen Feriepartner-Büros sowie Touristeninformationen, in Angelgeschäften oder Postämtern. Zahlreiche Campingplätze, Kioske oder Kutterkapitäne stellen ebenfalls diesen Schein aus. Der einfachste Weg ist aber der Online Kauf des Angelscheins. Auf der Internetseite www.fisketegn.dk können Sie diesen Schein für verschiedene Zeiträume erwerben. Die Tageskarte kostet lediglich DKK 40 (ca. 5,40 €) und die Jahreskarte DKK 185 (ca. 25 €).

Es gibt Tageskarten, Wochenkarten oder Berechtigungsscheine für ein komplettes Jahr, die sich besonders für Dänemarkurlauber eignen, die mindestens zwei Mal im Jahr nach Dänemark reisen. Die Jahreskarten sind im Verhältnis zu Wochenkarten sehr günstig. Beachten Sie bitte, dass Flussbereiche und Seen in Dänemark häufig in Privatbesitz sind. Der Angelschein berechtigt hier nicht zum Angeln, die Pächter oder Eigentümer erteilen Ihnen aber gerne gegen ein geringes Entgelt die Angelberechtigung. Detaillierte Informationen über das Angeln in der Region Hvide Sande, insbesondere über Schonzeiten und Mindestgrößen der Fische händigt Ihnen gern Ihre Ferienhausvermietung vor Ort in Hvide Sande aus.

Erlaubnisschein für Binnengewässer

Für das Angeln in den Binnengewässern Dänemarks ist neben dem Staatlichen Dänischen Angelschein in der Regel ein für das oder die Gewässer notwendiger Erlaubnisschein (meistens als Tages oder Wochenkarte erhältlich). Den Erlaubnisschein, der in Dänemark als "Dagkort" (dt. Tageskarte) oder "Ugekort" (dt. Wochenkarte) bezeichnet wird, erhalten Sie vom Besitzer oder Pächter des jeweiligen Gewässers. Oftmals gelten die Erlaubnisscheine gleich für mehrere Gewässer.

Der Erlaubnisschein beinhaltet zumeinst die für das jeweilige Gewässer zu beachtenden Vorschriften und Regeln wie Schonzeiten, Mindestmaße, Sperrstrecken oder sonstige Vorgaben z. B. hinsichtlich Schleppangeln, Nachtangeln, erlaubte Köder etc.

Angelscheine für das Angeln in Dänemark
Angeln bei Fünen an der Küste

Mehr über das Angeln in Dänemark

{{ mobileExpanded ? 'Suche einklappen' : 'Häuser suchen' }}

Suchen:

Ihre Reisedaten:

Bitte wählen Sie zunächst eine oder mehrere Regionen aus.
Ohne Datum suchen
  • Personen: {{personenAnzahl(anzahl)}}
Einkauf Strand/Wasser Gesamtpreis
nur Angebote anzeigen
Schlafräume Badezimmer Toiletten
Aus Hamburg für Sie da!
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
0800-358 75 28 täglich 9 - 22 Uhr

Letzte Aktualisierung am 29.05.2018.

Angelurlaub in Dänemark. Jetzt anrufen: 040-54 77 950 - KOSTENLOS unter 0800-358 75 28