Auf der dänischen Insel Seeland haben wir schöne Ferienhäuser im Angebot, die an die hohen Ansprüche unserer Gäste zugeschnitten sind. Wegen der sauberen und kinderfreundlichen Sandstrände kommen viele Familien nach Seeland, um die Natur und die Nähe zum Meer zu genießen.

Stevns Klint
© Anna Svetlova - stock.adobe.com

Urlaub im Ferienhaus inmitten der Naturlandschaft

Die Flora und Fauna von Seeland zeigt sich artenreich und offen für Erkundungstouren: Es gibt dichte Wälder, schroffe Felsen, sanfte Strände, Vogelreservate und Angelseen. Unsere Ferienhäuser speziell für Angler sind mit den entsprechenden Gerätschaften und Infos ausgestattet. Doch auch für historisch Interessierte gibt es auf der Insel viel zu sehen, von Königsschlössern aus früheren Jahrhunderten bis zu urzeitlichen Steingräbern. Besonders schöne Strandabschnitte liegen in Südseeland, außerdem befinden sich hier großflächige Moränenlandschaften.

Sehenswerte Attraktionen und unterhaltsame Aktivitäten

Ein Ferienhaus auf Seeland ist hervorragend als Ausgangspunkt für einen erlebnisreichen Urlaub geeignet. Entlang der Küste sind zahlreiche Wassersportarten möglich, vom Schwimmen und Tauchen bis hin zum Surfen. Es gibt einige Golfplätze sowie schöne, restaurierte Herrenhäuser, die teilweise besichtigt werden können. Zu den großen Sehenswürdigkeiten gehören das Kronborg Schloss in der Nähe von Helsingör und natürlich die Hauptstadt Kopenhagen mit ihren vielfältigen Attraktionen. Der Vergnügungspark Tivoli lockt vor allem junge Gäste an, während der Zoo und die berühmte kleine Meerjungfrau für Besucher jeder Altersgruppe zum Programm gehören.

Freizeitparks und gemütliche Städte

Ein Familienurlaub auf Seeland wird von einem Besuch im Freizeitpark Sommerland Seeland gekrönt. Hierbei handelt es sich um den umfangreichsten Vergnügungspark der dänischen Insel. Neben den Karussells, Go-Kart-Bahnen, Schießständen und weiteren Anlagen gibt es ein großes Wasserland, in dem sich die Besucher austoben können. Das BonBon-Land auf Seeland hat ebenfalls ein umfassendes Angebot mit über 70 Aktivitäten. Zu den besonders schönen Städten der Insel gehören das idyllische Gilleleje im Norden und Kalundborg mit seiner mittelalterlichen Altstadt und dem faszinierenden Hafen. Auch in Holbaek sind noch zahlreiche historische Häuser zu sehen.

Küste von Odsherred bei Veddinge
© Feriepartner Danmark

Ferienhausregionen auf Seeland in Dänemark

Nordseeland

Wenn Sie die Ostsee von drei Seiten aus genießen möchten, dann kommen Sie nach Nordseeland. Die Aussicht über den Sund reicht hier bis nach Schweden. Und wenn Sie sich nach einem geruhsamen Tag am Strand in das Großstadtleben stürzen möchten, dann ist Kopenhagen nur 30 Minuten entfernt. Auch Liseleje mit ihren 2587 Einwohnern im Kirchspiel Melby ist zweifellos einen Besuch wert.

Odsherred

Im Nordwesten der dänischen Region Sjaelland liegt die Großgemeinde Odsherred mit einer Gemeindefläche von 355 Quadratkilometern. Erste Siedlungen in Odsherred gehen bis zu 9000 Jahre in die Menschheitsgeschichte zurück. Hügelgräber und ein Sonnenwagen sind sehenswürdige Zeugen dieser Zeit. Faszinierende alte Gebäude aus dem 13. Jahrhundert können Sie in Nyköbing Seeland kennen lernen. Die abwechslungsreiche Sejerö Bucht zwischen den Halbinseln Sjaellands Odde im Westseeland und Rösnaes wird auch Sie sicherlich verzaubern. Idyllisch geht es auch zu im alten Hafenort Rörvig, der am nördlichen Ende des Isefjords liegt.

Südseeland

Südseeland, das ist die grüne Insel von Dänemark. Südseeland trumpft mit einer sehr verschlungenen Küste und mit weitläufigen Wäldern mit kleinen Seen, Wiesen und Feldern. Ein Urlaub auf Südseeland ist meist gleichbedeutend mit einem Besuch des bekannten Schiffsmotorenmuseums in der Ortschaft Rodvig.

Westseeland

Spannende landschaftliche Kontraste zeichnen das Westseeland aus. In Odsherred liegen die hügeligen Gebiete und im Norden die schönen Strände an der Bucht Sejero. Auch die großen Wälder in Soro werden Sie als Wanderfreund faszinieren. Die Halbinsel Rosnaes verfügt auf ihrer Spitze über ein ca. 200 ha großes Naturschutzgebiet und ihre bekannten Megalithanlagen.

Öresundbrücke

Städte und Landkreise auf Seeland

Seeland ist über Brücken mit dem Festland Dänemarks, weiteren Inseln und Schweden verbunden. Die Storstrømbrücke und Farøbrücke sind Verbindungen Seelands mit der Insel Falster, die Große Belt Brücke verbindet Fünen mit Seeland und die Öresund-Brücke führt nach Malmö in Schweden.

Kopenhagen

Wer Seeland besucht, kommt an Kopenhagen nicht vorbei. Die europäische Metropole besitzt ein großes Angebot an Sehenswürdigkeiten, kulturellen Veranstaltungen und Erholungszentren. Zu den beliebtesten Attraktionen zählt der Vergnügungspark Tivoli, der als zweitältester Vergnügungspark der Welt gilt. Der Stadtfreizeitpark bietet viele Achterbahnen und Fahrgeschäfte, aber auch Restaurants, Cafés und jeden Abend Livemusik, sowie besondere Events an Feiertagen. Nicht verpassen, sollten Besucher das Nationalmuseum mit seiner großen Auswahl an Stücken von der Steinzeit bis zur neuen dänischen Geschichte. Die Schlösser Amalienborg und Rosenborg sind beeindruckende Bauten der Vergangenheit und besitzen beide ein umfangreiches Museum.

Næstved

Naestved ist der Hauptort der südlichen Region Seelands. Eines der bekanntesten Merkmale sind die königlichen Gardehusaren, die jeden Mittwoch durch den Ort reisen und sich präsentieren. Durch die unmittelbare Lage nahe der Ostseeküste war Naestved im Mittelalter wichtiger Stütz- und Handelspunkt. Wichtige Schlösser wie Bregentved, Gisselfelt oder das Schloss Gavnø sind bedeutende Kulturerbe und beliebte Ausflugsziele. Naestved liegt direkt an der Mündung des längsten Flusses in Dänemark, dem Suså. Für Ausflüge per Boot oder Kanu ist der Fluss ideal geeignet und nach einigen Kilometern erreichen die Urlauber den Karrebaeksminde Fjord, der besonders im Sommer mit seinen Sandstränden lockt.

Stevns

Die Kommune Stevns liegt im Südosten Seelands und ist vor allem für die Klippen von Stevns Klint bekannt. Auf der 15 Kilometer langen Steilküste, die zum Teil bis zu 41 Meter hoch ist, lassen sich Kreideablagerungen und Versteinerungen finden. Wichtige Fundstücke markieren die Entstehungszeit zum Ende der Kreidezeit hin, vor 65 Millionen Jahren. Die Kreidefelsen beherbergen das Stevns Museum mit seinen Fossilien, die Dorfkirche und die kleine Kirche Højerup aus dem zwölften Jahrhundert. Interessante Informationen gibt es über die gesamte Region zu finden.

Karrebæksminde


Im Südwesten der Insel ist die Karrebaeksminde Bucht zu finden. Die kleine Stadt Karrebaeksminde entstammt aus ehemaligen Fischerdörfern und präsentiert sich mit idyllischer und maritimer Atmosphäre. Vor allem Wasserfreunde können sich an den Stränden austoben und frischen Fisch aus dem Meer genießen. Es gibt große Ferienhausanlagen, sowie Campingplätze für die Abenteuerurlauber. Ein spannendes Ereignis ist das Hafenfestival, das jedes Jahr im Sommer stattfindet und zahlreiche Attraktionen bietet.

Slagelse

Im Westen Dänemarks liegt Slagelse, in der Nähe des Großen Belts. Slagelse gilt als eine der ältesten Städte des Landes, denn dort errichteten die Wikinger die Trelleborg, die immer noch sehr gut erhalten ist. Für Golfspieler ist der Ort ebenso interessant, wie für Strandurlauber und Angler. An der langen Küste gibt es weitere Wassersportarten wie Windsurfing oder Paddelmöglichkeiten. Die anliegenden Küstenstädte Korsor und Skaelskor sollten Besucher nicht verpassen. Weitere Informationen rund um Slagelse gibt es auf dieser Seite.

Kalundborg

Wer das Angeln liebt, der ist in der Kleinstadt Kalundborg sehr gut aufgehoben. Fachwerkhäuser und Kopfsteinpflaster zieren die Stadt im nördlichen Westen mit dem größten Tiefwasserhafen Dänemarks. Die Strände der Region gehören zu den schönsten im ganzen Land und besonders der Kalundborg Fjord mit seinen zwölf Kilometern, lädt zum Baden und Angeln ein. Die berühmte Kirche „Vor Frue Kirke“ aus Backstein ist das Wahrzeichen der Stadt und stammt aus dem Jahr um 1160. Heutzutage ist die Stadt ein großer Wirtschaftsstandort für die Ölindustrie und beherbergt den größten Stromerzeuger Dänemarks. Wer gerne Angeln gehen möchte, sollte sich um einen Angelschein bemühen, der auch vor Ort zu erwerben ist. Weitere Tipps für einen Strandurlaub in Dänemark gibt es in folgendem Artikel.

Faxe

Im Südosten Dänemarks liegt die Region Faxe, mit der gleichnamigen Kommunenstadt. Einigen ist das gleichnamige Bier aus der Region ein Begriff, andere schätzen Stadt und Umgebung als ein Paradies für Radfahrer. Die Faxe Bucht ist lebhaft und abwechslungsreich mit dem Praestø Fjord und dem Faelle Skov. Für entspannte Urlaube ist diese Region ebenfalls gut geeignet, da die Region nicht sehr dicht besiedelt ist und viele Wandermöglichkeiten, beispielsweise durch die berühmten Buchenwälder bietet. Im geologischen Museum können Geschichtsinteressierte Fossilien der Region bewundern, die vor allem durch den Kalksteinbruch hervorkamen. Mehr über Faxe und wertvolle Tipps liefert dieser Bericht.

Am Großen Belt / Storebaeltküsten

Der Große Belt ist eine Meeresstraße zwischen Fünen und Seeland. Mit seiner Länge von 70 Kilometern und einer Breite bis zu 30 Kilometern, lassen sich hier vor allem Segler und Wassersportfreunde finden. Wer hier angeln möchte, sollte auf Meerforelle und Dorsche achten, die in der ganzen Region vorkommen. Die Storebaeltbrücke ist 18 Kilometer lang und verbindet Ost- und Westdänemark über Seeland und Fünen miteinander. Die Buchten Jammerland und Musholm, die direkt am Großen Belt gelegen sind, weisen viele Halbinseln, verspielte Fischerdörfer und traditionelle Badeorte mit schönen, ruhigen Stränden auf.

Nekseløbucht

Ein kleiner Geheimtipp bleibt die Nekseløbucht, die sich im nördlichen Westen des Landes ansiedelt. Dort liegt die Insel Nekselø, die mit ihren seltenen Pflanzen und einer großen Vogelpopulation unter Naturschutz steht. Von der Stadt Havnsø gibt es Fährenüberfahrten und Urlauber sollten darauf achten, dass die Insel nur per Fuß zu erkunden ist. Dafür ergeben sich schöne Wanderwege durch die Kiefernwälder und Strandwiesen. In der Bucht ist außerdem die Hafenstadt Havnsø zu finden, die im Mittelalter einen wichtigen Fährhafen lieferte und einige ruhige Strände vorweisen kann. Viele Urlauber erzählen vom dänischen Charme der Region, der sich auch in den vielen Ferienhäusern zeigt, wie auf dieser Übersicht zu erkennen ist.

Fredensborg Schloss - 40 Kilometer nördlich von Kopenhagen
© dennisjacobsen - stock.adobe.com

Wo liegt die Insel Seeland?

Seeland ist die größte Insel der Ostsee. Sie liegt in Dänemark. Hier befindet sich auch die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Seeland hat eine Fläche von mehr als 7000 Quadratkilometern. Hier leben mehr als 2319000 Einwohner.

Was ist das Wahrzeichen von Seeland?

Die kleine Meerjungfrau ist das Wahrzeichen von Seeland. Diese Meerjungfrau entstammt dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen.

Was für Ausflugsziele bietet Seeland?

Die Besichtigung der Stadt Kopenhagen ist schon ein Ausflugsziel für sich. Wer gerne mit der Achterbahn fährt, sollte einen Ausflug in den Tivoli-Parkt unternehmen. Einen Blick zurück in die Geschichte bietet das Residenzschloss Amalienborg. Auch der frühere Königssitz Roskilde befindet sich auf Seeland.