In Dänemark das Lebensgefühl Hygge genießen

Hoch ist die Lebenszufriedenheit in Dänemark, frohgemut sind die Menschen in dem nordeuropäischen Land. Regelmäßig belegt Dänemark einen der vorderen Plätze auf der Rangliste der glücklichsten Länder der Welt.

Gemütliche Entspannung auf der Terrasse
Gemütliche Entspannung auf der Terrasse. Bild: Robin Skjoldborg / VisitDenmark's Media Center

In den Jahren 2012, 2013 und 2016 hatten die Dänen die Nase beim Weltglücksreport der UN ganz vorn, auch beim OECD-Better-Life-Index und beim European Social Survey belegt Dänemark immer wieder Spitzenplätze. Maßgeblich für die Platzierung im Weltglücksreport sind Faktoren wie Entscheidungsfreiheit, Großzügigkeit, sozialer Zusammenhalt und die Lebenserwartung. Als grundlegend für das Glück der Däninnen und Dänen wird oft die Hygge genannt, die mehr als nur ein Wort ist, sie beinhaltet ein Lebensgefühl. Direkt in Dänemark lässt sich die Hygge am besten erleben, sie durchdringt den Alltag und macht das Leben für alle Menschen sonniger.

Fakten zum hyggeligen Lebensgefühl

Oft wird die Hygge mit Gemütlichkeit gleichgesetzt, sie geht aber weit darüber hinaus. Sie beinhaltet ein Gefühl der Geborgenheit und auch das Zusammensein mit Menschen, die einem lieb sind. Zufriedenheit ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Hygge. Ein Grund dafür, dass es in Dänemark besonders hyggelig ist, ist zweifellos die soziale Ausgeglichenheit im Land, die Löhne sind im europäischen Vergleich besonders nahe aneinander. Im Durchschnitt verdient ein Arbeiter in der Entsorgungswirtschaft rund 34 400 Kronen, also etwa 4500 €, eine Anwältin um die 54 700 Kronen, circa 7200 €. In Dänemark können die Menschen demzufolge gut von dem leben, was sie sich erwirtschaften, darüber hinaus ist die Arbeitslosenquote mit 6 Prozent recht niedrig. Die Dänen und Däninnen naschen gerne ausgiebig, sie verputzen 8,2 Kilogramm Süßigkeiten pro Jahr, der durchschnittliche Verzehr liegt auf Europa bezogen bei 4,1 Kilogramm. Fast ein Drittel der Einwohner Dänemarks zündet täglich Kerzen an, pro Kopf werden jährlich 6 Kilogramm Wachs verbraucht. Kerzenlicht strahlt Wärme und Geborgenheit aus und ist perfekt, um eine hyggelige Atmosphäre zu schaffen.

Foto: Gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie sind hyggelig
Gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie sind hyggelige. Bild: Robin Skjoldborg / VisitDenmark's Media Center

Die dänische Hygge erobert die Welt

Im Jahr 2018 hat Dänemark die Hygge in den offiziellen Kulturkanon aufgenommen. Bereits zuvor hat das heimelige Lebensgefühl die Grenzen überschritten und sich aufgemacht, die Welt zu erobern. Das US-Magazin „The New Yorker“ bezeichnete 2016 als „Year of Hygge“. In Großbritannien und den USA hat der gemütliche dänische Lebensstil als Konzept der Entschleunigung Einzug gehalten. Er bildet einen Gegenpol zur schnelllebigen Zeit, vermittelt Sicherheit und Geborgenheit. Das Bedürfnis nach intensiven Bindungen, Vertrauen und Rückzugsorten ist groß in einer Welt, in der ein Termin den nächsten jagt.

Inzwischen gibt es einige Geschäfte und Cafés, die das Wort Hygge in ihrem Namen integriert haben. In London werden an der „School of Life“ Zufriedenheitsworkshops angeboten und am Morley College haben Studierende die Möglichkeit, im Rahmen eines Dänischkurses Hygge zu lernen. Aber lässt sich ein Lebensgefühl überhaupt erlernen? So einfach ist das dänische Glücksrezept sicher nicht zu exportieren, es muss verinnerlicht und alltäglich werden, um der Seelenhygiene dienstbar zu sein.

Verbreitung gefunden hat die Hygge auch in der Literatur, Magazine und Bücher beschäftigen sich mit dem Thema. Ratgeber von dänischen Autorinnen und Autoren sind zwischenzeitlich auch auf Deutsch erhältlich, so etwa das Buch „Hygge – ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht“ von Meik Wiking, dem Leiter des Kopenhagener Instituts für Glücksforschung. Darin beschreibt er, wie Sie es sich zu Hause schön hyggelig machen können.

Wie die Däninnen und Dänen diese Philosophie in ihren Alltag integrieren, erläutert Louisa Thomson Brits in „Hygge – Die dänische Art, glücklich zu leben“. Darüber hinaus gibt es viele Bücher mit Einrichtungstipps oder Bastelanleitungen, die dabei helfen, das Zuhause besonders behaglich zu gestalten und es zu einem Ort des Wohlgefühls zu machen – eben durch und durch hyggelig.

Foto: Hyggelige Radtour mit Picknick unter Freunden
Hyggelige Radtour mit Picknick unter Freunden. Bild: Niclas Jessen / VisitDenmark's Media Center

So hyggelig leben die Däninnen und Dänen

Hygge ist ein fester Bestandteil der dänischen Kultur, sie wird zu jeder Jahreszeit und jeder Gelegenheit gelebt. Der Sommer wird durch Picknicks im Park, Straßenfeste, Open-Air-Konzerte, Grillabende und Radtouren mit Freunden oder der Familie besonders hyggelig. Auch das Einssein mit der Natur, das Beobachten von Tieren und sich am Duft von Blumen zu erfreuen, macht das Lebensgefühl Hygge aus.

Hyggen an dunklen Winterabenden bedeutet oftmals, sich es sich mit Decken und Kissen vorm Feuer gemütlich zu machen, das kann ein Kamin, ein Kaminofen oder Kerzenschein sein. Das Spiel der Flammen vermittelt Geborgenheit und Wärme, wenn dann noch ein süßer, heißer Kakao und lauschige Musik dazukommen, ist die Hygge-Atmosphäre perfekt. Hyggelig sind auch die Mahlzeiten in Dänemark, wenn man in großer Runde zusammensitzt, leckeres Essen und gehaltvolle Getränke genießt und dabei stundenlang plaudert.

Wohnen mit Hygge bedeutet Geborgenheit

Sogar Möbel werden heutzutage mit dem Wort Hygge beworben, dabei bedarf es eigentlich keiner besonderen Einrichtung, um das Wohnen hyggelig zu machen. Es sind oft Alltagsgegenstände, die den kleinen, aber feinen Unterschied machen. Kuschelige Kissen, Wärme verbreitende Kerzen, duftende Badezusätze, individuell verzierte Vasen und Lampenschirme können Hygge in die eigenen vier Wände bringen. Eine wichtige Rolle spielt das Licht. Während im Sommer große Fenster dafür sorgen, dass die Räume lichtdurchflutet sind, schaffen im Winter gedimmtes Licht und Kerzenschein eine Atmosphäre, in der sich ein jeder wohlfühlt. Weiche Teppiche, romantische Wandbilder und Pflanzen bringen Wärme in die Zimmer.

Ein elementarer Bestandteil des Lebensgefühls Hygge ist die Gemütlichkeit, breite Sofas, bequeme Sessel und Liegemöbel auf der Terrasse sind deshalb fast schon ein Muss. Noch mehr Behaglichkeit bringt ein Bücherregal oder eine Kommode mit hübschen Accessoires in den Raum. Eine Musterlösung gibt es nicht, und das ist auch gut so, denn schließlich spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle, wenn das Zuhause zum individuellen Rückzugsort mit Wohlfühlfaktor werden soll.

Foto:  Hygge mit der Familie im dänischen Ferienhaus genießen
Hygge mit der Familie im dänischen Ferienhaus genießen. Bild: Niclas Jessen / VisitDenmark's Media Center

Ferienhäuser mit Hygge in Dänemark

Hyggelig sind in Dänemark nicht nur private Wohnungen, sondern auch die Ferienhäuser. An Dünen und Deiche schmiegen sich heimelige Urlaubsdomizile, die ebenso modern wie behaglich eingerichtet sind. Geschmackvoll ist die Möblierung, Panoramafenster verbinden das Innere mit der dänischen Natur draußen, so gut wie jedes Haus verfügt über einen Kaminofen. Heimelig sind auch die Terrassen, die oft überdacht und windgeschützt sind, so dass sie nicht nur für laue Sommerabende, sondern auch für frische Herbsttage perfekt sind. Besonders viel Behaglichkeit im Winter bieten Poolhäuser mit Sauna und Whirlpool. Meist ist die Küche offen und mit dem Ess- und Wohnraum verbunden, denn das gemeinschaftliche Kochen und ein Plausch am Tisch sind für das Hygge-Gefühl unabdingbar. Nirgends lässt sich die Hygge unmittelbarer erleben als in einem dänischen Ferienhaus.

Einzigartige Feriendomizile an der Ostsee und Nordsee

Neben urgemütlichen, traditionellen Unterkünften stehen besondere Ferienhäuser in Dänemark zur Auswahl. Diese Perlen unter den Urlaubsdomizilen vereinen Hygge mit Luxus, einer außergewöhnlichen Architektur oder einer Lage, die ihresgleichen sucht.

Ferienhaus 483 am Limfjord

Ein Badezimmer mit Whirlpool und Sauna bietet das Ferienhaus 483 in Skyum Østerstrand, in dem schon John Lennon und Yoko Ono genächtigt haben. In der Umgebung finden Sie historische Hügelgräber aus der Bronzezeit.

Foto Ferienhaus 483 in Skyum Østerstrand

Ferienhaus 483 in Skyum Østerstrand

Ferienhäuser 6000 und 4200 auf der Ostseeinsel Møn

Direkt am Meer steht das reetgedeckte Haus 6000 auf Møn, zu dem ein 1000 m² großes Strandgrundstück gehört: perfekt für einen Badeurlaub an der Ostsee!

Foto Ferienhaus 6000 auf Mön

Ferienhaus 6000 auf Møn

Mit einem einzigartigen Ambiente begeistert das Ferienhaus 4200, das sich ebenfalls auf der Insel Møn befindet, denn dabei handelt es sich um ein ehemaliges Leuchtturmwärterhäuschen. Bei Dunkelheit wird vom Turm immer noch das Leuchtfeuer gesendet. Einmalig ist auch die Lage, denn das Häuschen steht nur wenige hundert Meter entfernt von den gewaltigen Kreideklippen Møns Klint.

Foto Strandhaus 4200 bei Möns Klint

Strandhaus 4200 bei Møns Klint

Luxushäuser LK1037 und LK550 an der Jammerbucht

In Grønhøj an der Jammerbucht erwartet Sie das Luxushaus LK1037, das mit seinen bodentiefen Fenstern beste Ausblicke auf die umgebende Dünenlandschaft bietet.

Foto Ferienhaus LK1037 in Grønhøj

Foto Ferienhaus LK1037 in Grønhøj

Ein Fachwerkhaus mit Reetdach in Alleinlage ist das Ferienhaus Blånæs mit der Nummer LK550 bei Løkken. Besonders ist die Ausstattung, im englischen Stil eingerichtet ist der grüne Salon, der durch eine gläserne Wand vom gelben Salon getrennt ist, so dass das Sonnenlicht hindurchscheint, die Badezimmer glänzen mit Marmorfliesen.

Foto Ferienhaus LK550 mit Reetdach in Blånaes

FerienhausLK550 mit Reetdach in Blånaes

Gibt es eine eindeutige Definition für Hygge?

Im Deutschen wird Hygge oft mit den Begriffen Gemütlichkeit, Behaglichkeit, Geborgenheit oder Heimeligkeit umschrieben, jedoch beinhaltet das Glücksrezept der Dänen noch einiges mehr.

Eine eindeutige Definition lässt sich nicht geben, das Gefühl lässt sich umschreiben und mit Beispielen erläutern, am besten ist es jedoch nachvollziehbar, wenn Sie es selbst spüren. Die Hygge ist eine Quelle der Energie, sie sorgt für eine ausgewogene Work-Life-Balance. Sie ist in allen Lebensbereichen anzutreffen, das Zuhause kann besonders hyggelig eingerichtet sein, das Zusammensein mit Freunden, Momente für sich selbst, aber auch das ausgelassene Nachtleben kann voller Hygge sein.

Wer einmal in Dänemark war, kennt dieses Wohlgefühl, das in dem freundlichen Land allgegenwärtig ist. Hygge bezieht sich mehr auf die Atmosphäre, auf das Erleben selbst, nicht auf bestimmte Dinge. Gebräuchliche Definitionen reichen von „Kunst der Innigkeit“ über „Gemütlichkeit der Seele“ bis hin zu „Kakao bei Kerzenschein“.

Eine Stimmung, die Glück und Zufriedenheit verheißt, das ist die Hygge. In diesem Sinne ist sie immer auch etwas Individuelles, ein jeder erlebt seine ganz persönlichen hyggeligen Momente.

Wo finden sich die Ursprünge der Hygge?

Die Ursprünge des Wortes liegen im Norwegischen, es leitet sich von „hug“, der Umarmung, ab.

Neben dem Nomen Hygge gibt es das Verb hyggen und das Adjektiv hyggelig, außerdem finden sich einige Komposita, zum Beispiel Hyggebukser, die liebste Kuschelhose, und Hyggenak, die anregende und sehr angenehme Unterhaltung. Auch Gegensätzliches wird im Dänischen mit Ableitungen des Begriffsinhalts ausgedrückt, so gelten beispielsweise Gespräche über Politik als unhyggelig. Sehnsüchte und romantische Geborgenheit beinhaltet die Hygge, die tief in der dänischen Kultur verwurzelt ist.

Was ist die Philosophie von Hygge?

Sich selbst und andere verwöhnen, Rückbesinnung und sich eine Verschnaufpause vom manchmal recht stressigen Alltagsleben gönnen – das ist die Philosophie der Hygge. Sie ist nicht plötzlich entstanden, sondern hat sich über viele Dutzende Jahre hinweg entwickelt.

Gehen wir zurück ins 19. Jahrhundert, so treffen wir auf die Ideen des Universalgelehrten Nikolai Frederik Severin Grundtvig, der dem Wert der Gemeinschaft ebenso wie der freiheitlichen Entwicklung des Individuums eine große Bedeutung zumaß. Unter dem Motto „erst Mensch – dann Christ“ setzte er sich für die Demokratie und einen liberalen Protestantismus ein. Beeinflusst von der Aufklärung und der Romantik entwickelte er Ideen, die sich im Konzept der Hygge widerspiegeln. Grundtvig propagierte ein national-romantisches Bewusstsein, das durch Liebe und Sanftmut einen sollte.

In einem von ihm verfassten Kirchenlied heißt es: „Hyggelig und ruhig ist Gottes Haus.“ In seiner Idee schwingt ein Widerhall mit, durch das gelebte Prinzip werden die umgebenden Menschen beeinflusst, entscheidend ist vor allem, dass die Hygge damit eine soziale Dimension besitzt. Besonders in der Familie und im Freundeskreis ist das Phänomen in Dänemark lebendig, offene Gespräche, Spiele und gemeinsames Lachen machen das Zusammensein hyggelig. Verbunden mit der Hygge ist auch Cocooning, das Sichzurückziehen in die Geborgenheit eines gemütlichen Heims, das Wärme versprüht.

{{ mobileExpanded ? 'Suche einklappen' : 'Häuser suchen' }}

Suchen:

Ihre Reisedaten:

Bitte wählen Sie zunächst eine oder mehrere Regionen aus.
Ohne Datum suchen
  • Personen: {{personenAnzahl(anzahl)}}
Einkauf Strand/Wasser Gesamtpreis
nur Angebote anzeigen
Schlafräume Badezimmer Toiletten
Aus Hamburg für Sie da!
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
0800-358 75 28 täglich 9 - 22 Uhr

Letzte Aktualisierung am 13.02.2020.

Hyggeliger Urlaub in Dänemark. Kostenlos 0800-358 75 28 anrufen. Wir beraten Sie gerne!