Urlaub im Ferienhaus bei Esbjerg verbringen

Das Wattenmeer in Dänemark
Wattenmeer in Dänemark

Im Südwesten der Halbinsel Jütland liegt Esbjerg an der Nordseeküste, die siebtgrößte Stadt des dänischen Königreichs. Unmittelbar vor Esbjerg befindet sich die Insel Fanö, die Sie bequem mit der Fähre erreichen. In Richtung Nordwesten erstreckt sich die malerische Halbinsel Skallingen. Flensburg und Kolding befinden sich in der Nähe. Esbjerg ist vergleichsweise jung und entstand nach dem Deutsch-Dänischen Krieg 1864, da Dänemark wieder einen Nordseehafen benötigte.

Bis zu drei Fährschiffe bringen Sie in einem Rhythmus von 20 Minuten von Esbjerg auf die Insel Fanö und zurück. Nur eine knappe viertel Stunde benötigen Sie für die Überfahrt, auf der Sie einen herrlichen Blick auf die Region Groningen und Nordby genießen. Nach Esbjerg können Sie sogar mit Deutschen Bahn von Hamburg-Altona oder vom Hamburger Hauptbahnhof fahren.

Fischerei- und Seefahrtsmuseum mit Aquarium und neuem Robbarium

Nicht versäumen sollten Sie einen Besuch des Fischerei- und Seefahrtsmuseums in Esbjerg. Seehunde erwarten Sie im renovierten Robbarium. Die spannende Unterwasserwelt bringt Ihnen das Aquarium näher. Die Fischereiausstellung erklärt die Fischerei und ihre Hintergründe.

In der Freilichtausstellung schlendern Sie durch einen alten Hafenort und besichtigen echte Fischkutter. Der Spielplatz ist ein Highlight für unsere kleinen Feriengäste. 11:00 Uhr und 14:30 Uhr sind wichtige Termine, wenn Sie eine Seehundfütterung erleben wollen. Im Café Fimus bleibt Zeit für eine Stärkung und einen herrlichen Ausblick auf das Hafengelände sowie die Insel Fanö. Alternativ können Sie Ihre mitgebrachten Speisen verzehren.

Im Bereich Fischerei erfahren Sie Details über den Fischfang, wobei die Zeit zwischen 1880 und 1940 intensiv betrachtet wird. Dabei wird deutlich, wie sich dieser Industriezweig von der Küstenfischerei bis zum Fischfang auf der offenen See entwickelt hat. Insgesamt beinhaltet dieser Teil des Museums vier Hauptausstellungen. Wie Kabeljau in der Langleinenfischerei aussieht, was Treibnetzfischerei bedeutet, wie Schollen und Aale gefangen werden, wissen Sie nach einem Besuch der anschaulichen Ausstellungen.

Freilichtausstellung

In der  Freilichtausstellung geht es um die Zeit rund um den Zweiten Weltkrieg. Originalgetreue Häuser vermitteln einen Eindruck, wie Fischerdörfer, Häfen und Holzschiffwerften aus dieser Zeit aussahen. Natürlich fehlen auch Fahrzeuge nicht und Sie können deutsche Bunker aus dem 2. Weltkrieg besichtigen. Auf dieser Zeitreise gewinnen Sie einen Einblick, welchen Einfluss der Krieg auf die Seefahrt und die Fischerei hatte.

Salzwasseraquarium

Beeindruckend für Groß und Klein ist das Salzwasseraquarium. Sogar das Anfassen der Meeresbewohner ist teilweise erlaubt. Rochen, Haie und Krabben tummeln sich neben anderen Meeresbewohnern. 

Robbarium

Das Robbarium wurde erst vor Kurzem renoviert. Dank des Unterwasserfensters können Sie beobachten, wie sich die Robben unter Wasser verhalten.

Skulpturengruppe „Der Mensch am Meer“ im Westen von Esbjerg
Skulpturengruppe „Der Mensch am Meer“ im Westen von Esbjerg

Der Mensch am Meer

Ganz in der Nähe des Fischerei- und Seefahrtsmuseum befindet sich eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit. Die neun Meter hohe Skulpturengruppe „Der Mensch am Meer“ erhebt sich am Sæddinge Strand und gilt als Wahrzeichen Esbjergs. Sie wurde anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Kommune von dem Bildhauer Sven Wiig Hansen gefertigt. Als Inspirationsquelle für das Kunstwerk diente die Ramses-Statue im Tempel von Abu Simbel.

Feiern Sie bei der Esbjerg Festwoche mit

Jedes Jahr im August findet in den Straßen von Esbjerg ein rauschendes Fest statt. Denn bereits seit 1997 wird in dem Sommermonat die Esbjerg Festwoche gefeiert. Kostenlose Freilichtkonzerte, Opernaufführungen, Kunstaustellungen und ein Flohmarkt stehen auf dem Programm. Insgesamt werden in der ganzen Stadt mehr als 200 Veranstaltungen geboten. Weitere Informationen zur Esbjerg Festwoche erhalten Sie auf der englischsprachigen Seite des Veranstalters:

www.esbjergfestuge.dk/english.aspx

So finden Sie das Fischerei- und Seefahrtsmuseum

Direkt am Haupteingang befindet sich eine Bushaltestelle, wo auch Fahrräder abgestellt werden können. Auf diese Weise erreichen Sie das Fischerei- und Seefahrtsmuseum bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf dem Parkplatz stehen auch zwei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Zum großen Teil ist das Museum barrierefrei.

Adresse

Fiskeri- og Søfartsmuseet
Saltvandsakvariet - Tarphagevej 2
6710 Esbjerg V
Tlf.: 76 12 20 00
www.fimus.dk/de/

Öffnungszeiten und Eintritt

(Stand 2018)

2. Januar – 31. Januar

10.00 – 16.00

1. Februar – 1. Juli

10.00 – 17.00

2. Juli – 31. August

10.00 – 18.00

1. September – 31. Oktober

10.00 – 17.00

1. November – 30. Dezember

10.00 – 16.00

 

Geschlossen: 24., 25., 31. Dezember, 1. Januar

Der Eintritt kostet in 2018 je nach Saison von 125 bis 145.- dänische Kronen. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt kostenlos.

Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
Gratis-Hotline
Fragen? Wir beraten Sie gerne!
0800-358 75 28
(Mo - Fr: 9 - 20 und Sa: 9 - 14 Uhr)
Anzeige

Letzte Aktualisierung am 22.01.2018.

Ferienhaus Esbjerg an der dänischen Nordeeküste: 040-54 77 950 - KOSTENLOS unter 0800-358 75 28