Angeln mit Ferienhaus in der Angelregion Odsherred

Der meerumschlungene Nordwesten der großen dänischen Insel Seeland ist ein absolutes Meeresangler-Paradies, das den meisten deutschen Anglern noch recht unbekannt ist. Der Vorteil für diejenigen, die hier bereits geangelt haben oder in Kürze dort ihre Ruten auswerfen: Man hat kilometerlange Küstenstrecken oft für sich alleine.

Angeln an der Küste Dänemarks
Angler im Boot an der Ostsee bei Odsherred

Großzügig angelegte Ferienhausgrundstücke, malerische Häfen und zahlreiche Wege und Straßen mit Blick aufs Meer bieten ein Angel- und Urlaubsumfeld, das schlichtweg paradiesisch ist. Für Familien und Naturliebhaber ist Odsherred definitiv ein Geheimtipp.

Die Landkarte von Odsherred

Es reicht ein Blick auf die Landkarte, dass sich bei einem Angler die große Reiselust einstellt: Die Region Odsherred ist umgeben von spannenden Meeresangelrevieren: im Osten liegt der große Isefjord. Im Norden erstrecken sich die Küsten entlang des Kattegat und im Westen schließen sich die langen Sandstrände der Sejerø-Bucht an. Man hat tatsächlich die Qual der Wahl, wenn man sich hier für einen Küstenangelplatz entscheiden sollte. Der große Vorteil: Durch diese exponierte Lage kann man recht gut an andere Küstenabschnitte ausweichen, wenn es gerade am Angelplatz zu stürmisch wird.

Brandungsangeln an der Küste Odsherreds
Brandungsangeln an der Küste Odsherreds

Die Küsten von Odsherred geeignet für Meerforellenangler als auch für Brandungsangler

Die Küsten von Odsherred bieten sowohl für Meerforellenangler als auch für Brandungsangler ungewöhnlich spannende Möglichkeiten: Die Plattfischdichte ist an vielen Stellen sehr hoch, so dass man auch mit einfachstem Gerät und ohne Weitwurf-Weltmeister zu sein, seine Fische fangen kann. Für zusätzlichen Nervenkitzel sorgen im Sommer die giftigen, aber leckeren Petermännchen, die an der Kattegatküste ab Mai vor allem über Sandgrund immer wieder an den Haken gehen.

Kein Wattwurm als Köder

Meerforelle
Meerforelle

Der Standardköder deutscher Brandungsangler, der Wattwurm, ist in der Region Odsherred kaum zu bekommen. In den Fachgeschäften sind in der Regel Seeringelwürmer erhältlich. Sollten diese allerdings auch nicht zu haben sein, dann reicht ein Gang zum Fischhändler im Hafen (z.B. in Havnebyen oder Rørvig) und man besorgt sich frische Heringe, Makrelen oder Garnelen als Köder.

Meerforellen

Meerforellen sind in den sehr unterschiedlichen Revieren fast immer anzutreffen. Wer einmal die riesigen Sandaalschwärme gesehen hat und in der Abend- oder Morgendämmerung große Forellen in ganzer Länge unmittelbar am Ufer aus dem Wasser springen sah, macht seine nächsten Würfe mit Spinn- oder Fliegenrute deutlich motivierter! Und insgeheim überlegt man spätestens dann, wann man das nächste Mal einen Trip an diese sagenhafte Küste plant.

Sowohl im Kattegat, als auch in der Sejerø-Bucht kommen riesige Sandaal-Schwärme vor. Und daran haben sich auch viele Meerforellen als Nahrungsquelle gewöhnt! Spinnfischer haben eh' fast automatisch die richtigen Köder am Start: schlanke, silberne Blinker oder in Flachwasser-Bereichen schlanke Wobbler sind hier erste Wahl. Für Fliegenfischer empfiehlt es sich neben den Standard-Garnelen- und Kleinfisch-Mustern unbedingt ein paar grünlich-silberne Sandaal-Streamer dabei zu haben und zu fischen. An der passenden Stelle kann man ebenfalls auf Makrelen hoffen!

Flunder vor Sjaellands Odde
Flunder vor Sjaellands Odde

Die besten Angelplätze in Odsherred und häufigsten Fischarten

Nun aber zum für uns Angler wichtigsten: Die besten Angelplätze und die häufigsten Fischarten, mit denen man in Odsherred rechnen kann. Odsherred grenzt an drei sehr unterschiedliche Küstenlinien: die Nekselø- und die Sejerø-Bucht im Westen, das Kattegat im Norden und der Isefjord im Osten. An den endlos langen Küsten Odsherreds können wir im Prinzip mit allen Fischarten rechnen, die Ostsee und Kattegat zu bieten haben: Meerforellen, Plattfische, Dorsche und Hornhechte sind ohne Zweifel die häufigsten Arten, die wir an die Angel bekommen können. Speziell im Sommer gesellen sich noch drei weitere Küstengäste hinzu: die scheue Meeräsche, Makrelen und das giftige, aber leckere Petermännchen.

Sjællands Odde

Es gibt übrigens zahlreiche Ferienhausgebiete auf Sjællands Odde. Wenn man dort seinen Angelurlaub im Ferienhaus verbringt, kann man fußläufig entweder die Südküste oder die Nordküste erreichen – bequemer geht’s nun wirklich nicht! Oder doch? Wer nördlich des Fährhafens Odden seine Unterkunft gebucht hat, kann sogar beide Küsten - die Sejerø-Bucht im Südwesten oder das Kattegat im Nordosten – ohne Probleme mit der Angel in der Hand zu Fuß erreichen. Man muss sich nur noch entscheiden, wo man lieber angeln möchte!

Bekanntester Angelplatz auf Sjællands Odde ist zweifellos die nordwestlichste Spitze Seelands: Gniben.

Informationstafel beim Strand Gniben
Informationstafel bei der Zufahrt beim Strand von Gniben

Gniben

DIE Angelstelle auf Sjællands Odde schlechthin ist die Landspitze, an der Kattegat und Sejerøbucht aufeinander treffen: Gniben. Vor Gniben erstreckt sich ein langes Unterwasser-Riff und starke Strömungen ziehen hier oft an der Spitze vorbei. So herrscht hier fast immer eine starke Kreuzströmung über dem Riff, welches auch den absoluten Hotspot dieses Platzes darstellt.

Meerforellen und in der Saison Hornhechte sind hier die Hauptbeute der Angler. Im Sommer tauchen vor Gniben auch Makrelen in Wurfweite auf und in der kalten Jahreszeit Dorsche. Steinbutt und sogar Köhler gehen hier ebenfalls regelmäßig an den Haken.

Parkmöglichkeiten gibt es im Bereich des Militärgebietes. Vom Parkplatz, der an einen Top-Angelplatz grenzt, sind es noch rund 150 Meter die Küste entlang bis zum Riff. An der Schranke vor dem Militärgebiet kann man ablesen, wann man das Gebiet befahren und betreten darf.

Angeln in Bjergene
Angeln in Bjergene

Weitere Angelplätze, die Sie unbedingt einmal besuchen sollten

Die Nekseløbucht im Südwesten Odsherreds wird durch die Landzunge Ordrup Næs von der sich nördlich anschließenden Sejerø-Bucht getrennt. Und schon haben wir den wohl schönsten und bekanntesten Angelplatz von Odsherreds Westküste: Ordrup Næs.

Man muss zwar seinen Wagen rund einen Kilometer vor der Landspitze direkt vor einer der schönsten Ferienhaussiedlungen Dänemarks in Ordrup abstellen, aber dafür wartet nach einem Fußmarsch durch herrliche Landschaft einer der besten Meerforellenplätze Seelands auf einen. Weitere gute Meerforellenplätze warten südlich von Ordrup Næs vor Knarbo Klingt und Bjergene.

Ostseeküste in Ordrup Naes
Ostseeküste in Ordrup Naes

Ordrup Næs

Der Angelplatz liegt an der wunderschönen Spitze der Landzunge vor dem ebenso hübschen Ort Ordrup. Ein traumhaftes Meerforellenrevier, an dem Sie auf jeden Fall wenigstens einen Tag einplanen sollten. Vom Parkplatz am Næsvej sind es noch rund 2 Kilometer zu Fuß durch eines der schönsten Ferienhausgebiete Dänemarks bis zu einem Gatter, das die grasbewachsene und eher an Irland erinnernde Spitze der Landzunge von dem Mischwald-Gebiet mit den Ferienhäusern trennt. An der nördlichen Küste von Ordrup Næs finden sich zahlreiche Steinriffe. Rings um die Landspitze reihen sich weitere Riffe und Tangfelder an die steinige Küste. Das Wasser wird recht schnell tief, ist sehr strömungsreich und bietet Meerforellen und Hornhechten beste Jagd-Bedingungen.

Hornhecht
Hornhecht

Angeln an der Sejerö Bucht

Die sich nördlich von Ordrup Naes anschließende Sejerø-Bucht wird vorrangig durch herrliche Badestrände geprägt, bis sie am Beginn der bekannten Landzunge Sjællands Odde wieder mehr Struktur bekommt und anglerisch interessanter wird: Die gesamte Südküste der Landzunge zeichnet sich durch ausgeprägte Sandbänke, auf denen Plattfische liegen, tiefere Wannen und vereinzelte Riffe aus, die wiederum gerne von Meerforellen aufgesucht werden.

Plattfisch auf Angeltour im Boot
Plattfisch angeln im Boot

Angeln an Kattegat Küste

Ab Gniben erreichen wir die offene Nordküste von Sjællands Odde und damit das Kattegat. Fast entlang der gesamten Küste von Gniben bis zur Einmündung des Isefjord reicht sich ein Top-Küstenangelrevier an das andere! Hervorzuheben sind hier aber insbesondere die bequem zu erreichende Strecke zwischen Overby Lyng und Ebbeløkke Strand, wo der Oddenvej direkt am Wasser vorbei führt und man quasi aus dem Auto angeln kann.

Overby Lyng

Und jetzt mal ein Platz für die ganz Bequemen: Dort wo die Hauptstraße von Sjællands Odde in unmittelbarer Nähe der Nordküste der herrlichen Halbinsel verläuft, erstreckt sich ein exzellentes Brandungs- und Wattangel-Revier. Wen es nicht stört, dass direkt hinter einem die Autos entlang rasen, der hat hier richtig tolle Angelmöglichkeiten.

Man parkt auf einem der großen Parkplätze entlang der Straße und hat dann noch maximal 10 Meter und ist bereits am Wasser. Entlang der Küste verlaufen hier in unterschiedlicher Entfernung Sandbänke, die es als Brandungsangler zu treffen oder besser knapp zu überwerfen gilt. Flundern, Klieschen und vor allem im Spätsommer Petermännchen (Vorsicht: giftig!) gehen hier an den Haken. Aufgrund der Entfernung der Sandbänke (70 Meter und mehr) ist dieser Strand nicht unbedingt für Brandungsangel-Anfänger geeignet.

Angeln vor Klintebjerg
Angeln vor Klintebjerg

Viele Meerforellen an der Steilküste von Klintebjerg

Dann die imposante Steilküste von Klintebjerg: Vom letzten Parkplatz am Ende des Klingt Havnevej erstrecken sich nach Westen riesige Sandbänke voller Plattfische und Petermännchen. Direkt am Parkplatz wechselt der Untergrund abrupt in steinige Bereiche mit Blasentang und Muschelbänken: ideales Meerforellenrevier!

Ganz im Osten von Odsherred in Korshage angeln

Östlichster Punkt der Kattegat-Küste von Odsherred ist Korshage, wo der Eingang zum Isefjord beginnt. Von hier hat man die Möglichkeit im tiefen und oft strömungsreichen Wasser auf Plattfisch, Meerforelle und Makrele zu fischen.

Petermännchen
Petermännchen

Angeln am Isefjord

Zu guter Letzt der Isefjord: In diese große Meeresbucht, die übrigens im Fjordinneren tiefer ist, als im Fjordäußeren, ziehen jedes Jahr Tausende von Meerforellen, um in den Auen, die in den Isefjord münden, ihrem Laichgeschäft nachzugehen. Von den exponierten Plätzen Skansehage und Nakkehage im Mündungsbereich des Isefjord werden jedes Jahr auch richtig große Forellen gelandet!

Skansehage

Diese Landzunge liegt östlich vom Fährhafen Rørvig direkt am Eingang zum Isefjord. Vom öffentlichen Parkplatz am Skansehagevej sind es noch rund 800 Meter bis zum Hotspot dieses Küstenplatzes, der Landspitze am Ende der Landzunge. Dort treffen oft unterschiedliche Strömungen aufeinander und sorgen für mächtig Bewegung im Wasser. Auch ändert sich der Untergrund an der Spitze: Vom Parkplatz bis zur Spitze herrscht sandiger Grund vor, der am südlichen Ende der Landzunge in besten „Leopardengrund“, d.h. fleckigen Grund mit Muscheln, Tang, Steinen und sandigen Flecken, übergeht. Perfekter Meerforellenuntergrund also! Vor Skansehage sind vor allem Meerforellen und (im Mai und Juni) Hornhechte zu fangen. Ebenfalls gehen immer mal wieder Makrelen oder Heringe an die Rute! Und wer ganz großes Glück hat, dem gelingt hier auch der Fang eines Wolfsbarsches. Aber letzterer ist eine absolute Ausnahme.

Im Inneren des Isefjords

Weiter im inneren des Fjords ist vor allem die Strecke vor dem Wald Stokkebjerg Skov bis zur Landspitze Kongsøre Næbbe bei Meerforellenanglern beliebt. Übrigens ist der Isefjord eines der besten Reviere Dänemarks zum Meerforellenfischen im Winter! Viele Forellen ziehen bei niedrigen Temperaturen das nicht ganz so salzhaltige Wasser des Fjords den Gebieten der offenen Küste vor. Einer der Top-Plätze zum Meerforellenfischen im Herbst und Winter liegt ganz im Südosten von Odsherred: Audebodæmningen. An diesem Damm, der das tief liegende Hinterland vom Lammefjord, einem Nebenarm des Isefjord, trennt, finden sich im Winter zahlreiche Meerforellen ein.

Binnengewässer Lammefjordskanäle

Und wo wir schon beim Lammefjord sind: Das einzige über die Regionsgrenzen hinaus bekannte Binnengewässer, das definitiv einen Besuch lohnt, sind die Lammefjordskanäle, die in der Nähe des Audebodæmningen in den Lammefjord münden: In beiden Kanälen gibt es einen sehr guten Friedfisch-Bestand, wobei der Nordkanal in der kalten Jahreszeit auch von zahlreichen Meerforellen aufgesucht wird und der Südkanal ein spannendes Hechtrevier ist.

Bootsangeln bei Odsherred
Bootsangeln bei Odsherred

Fazit – Angeln in Odsherred

Der meerumschlungene Nordwesten der großen dänischen Insel Seeland ist ein absolutes Meeresangler-Paradies, das den meisten deutschen Anglern noch recht unbekannt ist. Der Vorteil für diejenigen, die hier bereits geangelt haben oder in Kürze dort ihre Ruten auswerfen: Man hat kilometerlange Küstenstrecken oft für sich alleine! Großzügig angelegte Ferienhausgrundstücke, malerische Häfen und zahlreiche Wege und Straßen mit Blick aufs Meer bieten ein Angel- und Urlaubsumfeld, das schlichtweg paradiesisch ist! Für Familien und Naturliebhaber ist Odsherred definitiv ein Geheimtipp!

Rubrik Angelurlaub Dänemark
dansk.de Ferienhaus-Partner

Feriepartner Dänemark Luxusferienhaus

Esmarch Hvide Sande Kobmand Hansen Henne Strand

Feriehus Ulfborg SJ Feriehusudlejning

Admiral Strand Ebeltoft Feriehusudlejning

Die Hyggeligen Dänen NetFerie Ferienhausvermietung

Schultz Feriehuse Ferienhausvermietung

Hier Fähren nach Dänemark buchen
Ihre Daten sind geschützt durch ein
Site abgesichert durch Comodo SSL Zertifikat
SSL-Zertifikat
Newsletter abonnieren
Aktuelle Angebote und Informationen über Urlaub in Dänemark per E-Mail
News bestellen
Nachhaltigkeit & Umwelt
dansk.de ist umweltfreundlich
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
Gratis-Hotline
Fragen? Wir beraten Sie gerne!
0800-358 75 28
(Mo - Fr: 9 - 20 und Sa: 9 - 14 Uhr)
Anzeige

Letzte Aktualisierung am 20.09.2016.

Angeln in Odsherred und Ferienhaus: 040-54 77 950 oder KOSTENLOS unter 0800-358 75 28