Møns schönste Strände

Wegen der Meeresströmungen und der brüchigen Kalkfelsen im Osten beschränkt sich das Baden auf Møn auf eine Handvoll Strandgebiete, die dafür umso schöner sind und teilweise auch ihre Eigenheiten haben. Besonders die Strände bei Ulvshale, Klintholm und Råbylille sind kinderfreundlich und gut für Familien geeignet. Eine Blaue Flagge weht im Norden am Ulvshale Strand sowie im Süden am Klintholm Strand und am Hårbølle Strand, wo zusätzlich zu bester Wasserqualität eine komplette Infrastruktur (auch für Personen mit Handicap) samt Erste-Hilfe-Set, Rettungsring, Notruf, Toiletten u.a. zur Verfügung steht.

Bild mit Familie am Strand von Mön
Familie am Klintholm Strand, Mön

Wegen der zur Ostsee hin offenen Südküste weht dort mitunter ein frisches Lüftchen und sorgt für einen entsprechenden Wellengang, weshalb hier in regelmäßigen Abständen Wellenbrecher eingelassen sind. Die Wellen erfreuen vor allem die Surfer, doch im Sommer sind Wind und Wetter meistens eher zahm. Abgesehen von der stillen Küste im Südwesten, wird die Wasserqualität an den genannten Stränden regelmäßig kontrolliert; im Fall außergewöhnlicher Belastungen weisen die Info-Tafeln vor Ort darauf hin.

Top-Beach Ulvshale Strand

Der populärste Strand erstreckt sich an der Nordwestküste, von der Halbinsel Ulvshale über mehrere Kilometer nach Osten. Der knapp 450 m lange westliche Abschnitt beim gleichnamigen Campingplatz ist bis zu 20 m breit, verfügt über feinen Sand und einen flachen Einstieg, gut geeignet auch für kleinere Kinder. Hier gibt es beste Wasserqualität, zur Hauptsaison eine komplette Infrastruktur und sogar einen Kiosk in der Rezeption des Campingplatzes. Die Toiletten befinden sich westlich des Campingareals, Tische und Bänke erleichtern das Picknicken. Die Halbinsel entstand aus Ablagerungen, die die Strömung von Møns Klint über Jahrmillionen hierher transportiert hat. Der angrenzende Wald von Ulsvhale ermöglicht küstennahe Spaziergänge bis hin zu Vogelbeobachtungstürmen. Von den Ferienhäusern bei Ulvshale Strand ist die Küste rasch erreicht.

Klintholm Strand im Fischerdorf

Im Sommer ist richtig was los in Klintholm Havn an Møns Südküste, wenn sich der Bootshafen und die Lokale mit Gästen füllen und der kleine, im Winter verschlafene Ort plötzlich jede Menge Flair versprüht. Da es auch einen kleinen Supermarkt gibt, haben Sie hier in Sachen Tagesverpflegung alle Möglichkeiten. Zwei Sandstrände erstrecken sich beidseits des Ortskerns: östlich des Hafens über 750 m sowie im Westen über 650 m, wobei der westliche Strand etwas stärker frequentiert, dafür aber auch besser in der Wasserqualität ist und von einem schmalen Dünengürtel eingefasst wird. Toiletten gibt es am Zugang zum Weststrand, gekennzeichnet durch die Blaue Flagge. Tische und Bänke sowie Felder für Beachsport komplettieren die Ausstattung. Klintholm Havn gilt übrigens als Møns anspruchsvollstes Revier für Surfer.

Bild Råbylille Strand von oben
Råbylille Strand aus der Vogelperspektive

Råbylille Strand direkt am Ferienhausgebiet

Die kürzesten Wege vom Ferienhaus zum Strand verspricht auf Møn der Råbylille Strand, westlich von Klintholm Havn. Der Strand misst 300 m und beginnt nahe beim Parkplatz, der allerdings recht klein ist, so dass Tagesbesucher gegebenenfalls außerhalb parken müssen. Den Untergrund bilden feiner Sand und vereinzelte angespülte Steinchen. Die Wasserqualität ist in der Regel sehr gut. Mit 10-15 m Breite und einem flachen Einstieg ist der Strand für Kinder ziemlich günstig, und es gibt einen Rettungsring vor Ort. Am Parkplatz ist eine Toilette platziert. Eine Deichwall, auf dem es sich gut spazieren lässt, schützt die dahinter beginnende Ferienhaussiedlung am Rabylille Strand vor rauer See im Herbst und im Winter.

Bild Rytzebæk
Rytzebaek Strand

Stille Strände im Südwesten

Unter den Urlaubern eher unbekannt sind die Strände bei Oddermose, wo es sogar einige Ferienhäuser gibt, und bei Rytzebæk, von wo aus sich die Küste gut begehbar südwestwärts bis zum Fanefjord Skov zieht. Sand werden Sie nur an einigen kürzeren Abschnitten vorfinden und eine Infrastruktur schon gar nicht; dafür ist diese Küste für lange, stille Strandspaziergänge prädestiniert. Wem ein steiniger Untergrund nichts ausmacht, findet dort, wo der Wald Fanefjord Skov streckenweise über Abbruchkanten ans Wasser grenzt, sehr wahrscheinlich ein ruhiges Plätzchen ganz für sich alleine. Im Sommer öffnet im Fanefjord Skov ein Ausflugslokal.

An der Südspitze von Møn

Östlich von Hårbølle am Grønsund, mit Blick auf die Nachbarinsel Falster, erstreckt sich der 600 m lange Sandstrand Hårbølle Pynt beim Campingplatz Vestmøn. Da es hier keine angrenzende Bebauung gibt, ist der Strand mehr als 30 m breit und landeinwärts durch typische (flache) Dünenvegetation mit Gräsern und Sandfeldern eingerahmt. Kinder sollten sich in der östlichen Hälfte des Strandes aufhalten, wo der flache Einstieg um einiges länger ist. Der Westrand des Strandes grenzt nämlich an die Südspitze Møns, und von hier nach Westen fällt der Untergrund sehr steil ab, ebenso wie die häufig wechselnden Strömungsverhältnisse ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit von den Badegästen erfordern. Die Wasserqualität ist in der Regel sehr gut, die Blaue Flagge verweist auf gehobene Infrastruktur. Auf dem Strandpfad nach Westen zum Bootshafen passieren Sie das Ferienhausgebiet Hårbølle Strand.

{{ mobileExpanded ? 'Suche einklappen' : 'Häuser suchen' }}

Suchen:

Ihre Reisedaten:

Bitte wählen Sie zunächst eine oder mehrere Regionen aus.
Ohne Datum suchen
  • Personen: {{personenAnzahl(anzahl)}}
Einkauf Strand/Wasser Gesamtpreis Schlafräume Badezimmer Toiletten
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
Gratis-Hotline
Fragen? Wir beraten Sie gerne!
0800-358 75 28
(täglich von 9 bis 22 Uhr)

Letzte Aktualisierung am 30.10.2018.

Die schönsten Strände auf Insel Møn - Jetzt für Ferienhaus anrufen: 040-54 77 950 oder KOSTENLOS unter 0800-358 75 28