Touristeninformation und Willkommenscenter auf Bornholm

Was? Wo? Wie? - Hier gibt´s Auskunft!

Wer seinen Urlaub auf Bornholm plant, vor allem derjenige, der zum ersten mal dort hinfährt, wünscht sich nicht selten einen Anlaufstelle, auf der alle wichtigen Informationen zusammengefasst sind, um sich erst einmal zu orientieren.
Das Willkommenscenter auf Bornholms ist das offizielle Fremdenverkehrsamt und bietet genau das: Eine schnelle und übersichtliche Orientierung als Touristeninformation rund um den Bornholm-Urlaub.

1) Wie kommt man vom Festland auf die Insel?
Um auf die Insel zu kommen, hat man mehrere Möglichkeiten und alle bieten eine relativ rasche Verbindung.
Besonders schnell geht es mit dem Flugzeug, der Flug ab Kopenhagen dauert nur 35 Minuten.
Es geht auch mit der Fähre, denn bis zur Insel gibt es ein ganzes Netz an Fährverbindungen.
Besonders bequem reist man mit dem Bus. Der Bornholmer Bus fährt das ganze Jahr über ab Hauptbahnhof in Kopenhagen ins südschwedische Ystad, wo man direkten Anschluss an die Schnellfähre nach Bornholm hat. Ab dem Kopenhagener Hauptbahnhof kann man aber auch den Zug nehmen. Der InterCity „Bornholm“ fährt ebenfalls nach Ystad mit Anschluss an die Schnellfähre.
Auch die Anreise mit dem Auto ist möglich. Autofähren fahren dann ab Rügen, ab Köge und ab Ystad. Bei der Anreise mit dem Auto ist zu beachten, dass es sogenannte Wechseltage in den Ferienhäusern gibt, die dann zu Engpässen beim Fährverkehr führen können. Wer nur auf der Insel gerne ein Auto haben möchte, sollte daher auch an einen Mietwagen denken.
Eine etwas exotischere Anreise ist die mit Fahrrad oder Motorrad, die den Fahrer über Kolobrzeg in Polen nach Bornholm führt.

2) Welche Unterkunftsmöglichkeiten sind geboten?
Bornholm bietet bei den Unterkünften eine große Auswahl an. Vom großzügigen Ferienhaus oder dem schönen Hotelzimmer, über die gemütliche Pension bis hin zu Ferien auf dem Bauernhof oder auf dem Campingplatz im Zelt oder Wohnwagen ist für jeden Geschmack und Geldbeutel alles zu finden. Für Familien besonders gut geeignet sind die Ferienparks mit kleinen Häuschen in Grünanlagen mit Spiel- und Sportmöglichkeiten.

3) Wo auf Bornholm sind weitere Anlaufstellen für Information?
Wer weitere Fragen zum Urlaub auf Bornholm hat und / oder weitere Informationen benötigt, hat vor Ort in den diversen Fremdenverkehrsämtern einen guten Ansprechpartner. Die Mitarbeiter in diesem Ämtern helfen gerne weiter, denn sie sind bestens geschult, und auf ihrem Gebiet Spezialisten, so dass sie den Gästen auf der Insel zielsicher die benötigte Auskunft und Information geben können egal ob es sich dabei um die beste Anreisemöglichkeit handelt, um Transportfragen, um Informationen rund um eine Übernachtung oder um Fragen zu Erlebnissen bzw. den Angeboten zu Freizeitaktivitäten, Kultur, Kunst und Sehenswürdigkeiten. Auch bei individuellen Fragen und Problemen stehen sie gerne zur Verfügung und finden einen Antwort oder einen passenden Ansprechpartner.

4) Welche Erlebnismöglichkeiten bietet Bornholm?
Neben den üblichen Erlebnissen am Strand und im Meer, der Burg Hammershus, den Rundkirchen, die das Bornholmer Wahrzeichen bilden, dem Bornholmer Kunstmuseum, den Kunsthandwerkern und Glashütten, sowie dem Freizeitpark Joboland, hat Bornholm auch noch einige schmucke Kleinode zu bieten:
Eine kleine Oase der Ruhe bietet beispielsweise das Stadt- und Gartenmuseum Erichsens Gard, in Rönne, das mit seinen Blumen und Gewürzkräutern, den Duft- und Sinne-Erlebnissen eine Rarität darstellt, die seinesgleichen sucht.
Ebenfalls klein aber fein, ist das Nexö Museum, das von einigen enthusiastischen Bornholmer Bürgern in einem der ältesten Häuser der Stadt eingerichtet wurde.
Die Bornholmer Greifsvogelshow informiert über die Welt der Vögel und präsentiert täglich Flugvorführungen mit Eulen, Falken, Adler und Geier und wer Glück hat, darf sogar mal einen Greifvogel halten.         
In Hjorths Fabrik in Rönnen wird heute noch mit den alten Methoden in alten Werkstätten Keramik hergestellt und der Besucher kann den ganzen Arbeitsvorgang miterleben und im Mittelaltercenter nahe Österlars kann man mit allen Sinnen das Bauernleben des Mittelalter nachempfinden, denn hier gibt es eine lebendige mittelalterliche Siedlung mit Menschen, Tieren, Wohnhäusern, einer Wassermühle und einer Wallanlage.
Weitere attraktive Ferienerlebnisse bieten der Schmetterlingspark mit mehr als 1000 Schmetterlingen, eine Motorbootsfahrt entlang der Klippen, geführte Wanderungen, eine Beteiligung am Bornholmer Lauf, Felsenklettern, die fast schon exotischen Tauchgänge, die Festung Christianso und vieles andere mehr.

5) Wo kann man gut shoppen, wo gut essen?
Auf der Insel gibt es viele gute Shoppingmöglichkeiten, auch wenn Bornholm natürlich nicht vergleichbar ist New York oder London. Dafür kann Einkaufen auf Bornholm sehr gemütlich und exquisit sein, denn neben einigen sehr guten Mode- und Glasdesigner-Läden findet man hier viele Schmuckkünstler, Keramiker und Galerien, bei denen man so manches Schnäppchen machen kann.
Außer den üblichen Supermärkten und einigen bekannten dänischen Ladenketten findet man auf der Insel viele Spezialgeschäfte, kleine Hofläden mit frischen Spezialitäten und Antiquitätenläden, in denen man so manchen „Schatz“ finden kann.
Stärken kann man sich in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants. Auch in kulinarischer Hinsicht ist Bornholm eine Reise wert, denn hier gibt es so manche genussvolle Spezialität zu finden, wobei Fisch und Meeresfrüchte naturgemäß besonders häufig zu finden sind. Unbedingt ausprobieren sollte man eine der Räuchereien, die vor allem Hering anbieten. Ein goldener „Bornholmer“ einfach aus der Hand ist Fastfood und Kult zugleich.

Kontakt
Willkommenscenter Bornholms
Nordre Kystvej 3
3700 Rønne
Telefon: +45 5695 9500
Email:info@bornholm.info
Web:bornholm.info/de/willkommenscenter-bornholms

Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
Gratis-Hotline
Fragen? Wir beraten Sie gerne!
0800-358 75 28
(Mo - Fr: 9 - 20 und Sa: 9 - 14 Uhr)

Letzte Aktualisierung am 03.09.2015.

Bornholm im Ferienhaus mit Fährenticket: Service unter O40-54 77 950 oder KOSTENLOS unter 0800-358 75 28