Roskilde - altehrwürdige Vergangenheit und moderne Unterhaltungskultur

Kaum eine andere dänische Stadt kann von sich behaupten, ihre beeindruckende historische Bedeutung mit zeitgemäßer moderner Lebensauffassung derart gelungen in Einklang zu bringen. Die Stadt der Könige und Wikinger auf der Ostseeinsel Seeland in der Nähe von Kopenhagen begeistert nicht nur geschichtsinteressierte Besucher, auch Freunde angesagter Musik kommen beim jährlichen Rockfestival auf ihre Kosten.

Roskilde Festival - Nordeuropas größte Musikveranstaltung

Am letzten Wochenende im Juni befindet sich Roskilde fest in der Hand der Rockmusikfans. Vier Tage lang erzittern und erbeben die uralten Gemäuer dieser Stadt unter den Klängen von Nordeuropas größter Musikveranstaltung. Beim Roskilde Festival treffen sich Fans aus ganz Europa, um ihren Idolen aus der internationalen Rockszene hautnah gegenüber zu stehen und zu feiern. Die Namensliste der Künstler kann sich sehen lassen: über 170 verschiedene Bands und Interpreten präsentieren ihre Musik aus den Genres Rock-, Techno- und Worldmusic. Auf diesem rockigen Mega-Event haben auch viele Newcomer ihren Einstieg in die Musikszene genommen, da die Veranstalter des Festivals eine gute Nase für vielversprechende Neulinge zu haben scheinen. Wem die vier Tage im Zeichen von Rockmusik, Bier und fröhlich feiernden Fans zu laut sind, sollte an diesem verlängerten Wochenende ein anderes Reiseziel in Dänemark anpeilen.

An den "übrigen" Wochenenden und Tagen zeigt sich Roskilde von seiner beeindruckenden historischen Seite. Die Stadt, die vom sagenumwobenen König Ro gegründet sein soll, kann ihre Wurzeln bis in die Anfänge der Wikingerzeit zurückverfolgen. Schon zu Beginn des elften Jahrhunderts war Roskilde ein bedeutendes Machtzentrum der katholischen Kirche und der Monarchie. Im prächtigen Dom liegen nicht weniger als 38 Herrscher begraben, was ebenfalls Rückschlüsse auf das Ansehen der Stadt zulässt. Die Roskilde Domkirke wird häufig als das imposanteste Gotteshaus in Dänemark bezeichnet. Seit Baubeginn im zwölften Jahrhundert wurde der Dom im Laufe von 800 Jahren so oft baulich verändert, dass man darin durchaus einen Überblick über die gesamte Geschichte der dänischen Architektur gewinnen kann. Die sterblichen Überreste der gekrönten Häupter wurden in insgesamt elf Kapellen und Krypten zur letzten Ruhe gebettet, die je nach Entstehungsdatum eher schlicht oder entsprechend prunkvoll ausgestattet wurden. Ein viel bestauntes Detail in dieser Kathedrale ist die herrliche Uhr, deren Mechanismus allerlei Aufsehen erregt. Aus diesem Grund ließ ein Pfarrer im 18. Jahrhundert die Uhr stillstehen, weil die Gläubigen weitaus mehr Aufmerksamkeit auf das Geschehen des Zeitmessers aufbrachten als auf seine wahrscheinlich eher trockenen Predigten. Doch dieser zeitlose Zustand wurde bald schon wieder behoben, so dass auch heute noch der heilige Georg zu jeder vollen Stunde erbarmungslos auf den Drachen einprügeln darf, der sich über diese rohe Behandlung mit einem markerschütternden Schrei beschwert.

Ein besonderes Highlight von Roskilde ist die Schiffshalle, in deren Schutz fünf Wikingerschiffe sanft in den Wellen des Fjordes dümpeln. Aus Angst vor einem feindlichen Angriff versenkten die Wikinger an der engsten Stelle des Kanals sieben Schiffe und zwei Boote, die mit Steinen beschwert wurden und als Hindernis für Invasoren dienen sollten. 1962 begannen die aufwändigen Bergungsarbeiten dieser Schiffe, deren in viele tausend Teile zerbrochenen Holzrümpfe in mühevoller Kleinarbeit zusammengesetzt werden konnten. Insgesamt fünf stolze Wikingerschiffe können in der eigens hierfür errichteten Halle bestaunt werden, die allesamt in der Zeit zwischen 1030 und 1040 erbaut worden sind. Damit es den kleinen Besuchern der Schiffshalle nicht langweilig wird, dürfen sie sich in einem eigens für sie reservierten Raum wie echte Wikinger verkleiden und auf einem nachgebauten Kriegsschiff herumtollen. Nicht nur die Kinder werden von einer Bootsfahrt im traditionellen Langschiff der Wikinger begeistert sein, das nur von Rudern fortbewegt wird. Hier sei noch angemerkt, dass es die Fahrgäste selbst sind, die sich in die Riemen legen müssen, wenn sie mit dem Schiff von der Stelle kommen wollen.

Das Roskilde Museum und die im Palast untergebrachten Museen und Galerien bieten ebenfalls interessante Einblicke in die verschiedenen Epochen dieser Stadt mit ihrer wechselvollen Vergangenheit.

Seeland — Urlaub
dansk.de Ferienhaus-Partner
Feriepartner Dänemark Luxusferienhaus Esmarch Hvide Sande Kobmand Hansen Henne Strand Feriehus Ulfborg SJ Feriehusudlejning Admiral Strand Ebeltoft Feriehusudlejning Die Hyggeligen Dänen Sonne und Strand Schultz Feriehuse Ferienhausvermietung NetFerie Ferienhausvermietung
Hier Fähren nach Dänemark buchen
Ihre Daten sind geschützt durch ein
Site abgesichert durch Comodo SSL Zertifikat
SSL-Zertifikat
Newsletter abonnieren
Aktuelle Angebote und Informationen über Urlaub in Dänemark per E-Mail
News bestellen
Nachhaltigkeit & Umwelt
dansk.de ist umweltfreundlich
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
Gratis-Hotline
Fragen? Wir beraten Sie gerne!
0800-358 75 28
(Mo - Fr: 9 - 20 und Sa: 9 - 14 Uhr)

Letzte Aktualisierung am 07.11.2018.

Roskilde - Ferienhaus jetzt buchen: 040-54 77 950 oder KOSTENLOS unter 0800-358 75 28