Verführerische Küsten in Dänemark

Mehr als 7400 Kilometer Küste erwarten Sie in Dänemark. Sowohl auf dem Festland als auch auf den vielen Inseln des Landes finden sich ausgedehnte Strände. Kein Ort ist mehr als 50 Kilometer vom Meer entfernt. Dänemarks Küsten erstrecken sich entlang der Nordsee und der Ostsee, verbunden sind die beiden Meere durch Skagerrak und Kattegat. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Sunde in der dänischen Inselwelt. Vielfältig sind die Küstenlandschaften, besonders reizvoll sind die Dünen und Kreidefelsen in Dänemark.

 Bild – Die Küste von  Skagen
Die Küste von Skagen. Foto: Anne-Sophie Rosenvinge / VisitDenmark's Media Center

Das meerumschlungene Land in Nordeuropa

Westlich des dänischen Festlands erstreckt sich das Wattenmeer. Mit eindrucksvollen Dünenlandschaften begeistert die Nordsee ebenso wie mit herausragenden Surfspots. Darüber hinaus liegen die Wikingerattraktionen Bork Havn und das Ribe VikingeCenter an der Westküste Jütlands. Vor der Küste der nordjütischen Insel Vendsyssel-Thy, die durch den Limfjord vom Festland getrennt ist, geht die Nordsee in die Meerenge Skagerrak über. Dort, wo sich der Landrücken Hanstholmen befindet, treffen die beiden Gewässer aufeinander. Der Name ist von der Stadt Skagen abgeleitet, die an der nördlichsten Spitze Jütlands liegt.

Langgezogene Buchten mit feinsandigen Stränden, viele sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, sind charakteristisch für die dänische Skagerrak-Küste. Zudem ist Nordjütland ein ausgeprägtes Dünengebiet. Zwischen Hanstholm und dem Fischerdorf Lild Strand befindet sich die Vigsø-Bucht, die zum Sonnenbaden und zum Entdecken alter Bunkeranlagen einlädt. Nur wenige Orte liegen an der Bucht, so dass es leicht ist, einen ruhigen Strandabschnitt zu finden. Im Osten schließt die Jammerbucht an, die für ihre breiten Strände mit Badehäuschen bekannt ist. Ferner zieht sich zwischen Hirtshals und Skagen die nahe der Wanderdüne Råbjerg Mile gelegene Tannisbucht dahin.

An der Nordspitze Dänemarks geht das Skagerrak ins Kattegat über. Die Küste ist reich an Schären, zwischen Nordjütland und Schweden ragen die Inseln Læsø und Anholt aus den Fluten. Weiter südlich folgen dann die größten Inseln Dänemarks. Zahlreiche Meeresstraßen verlaufen zwischen den Eilanden. Der Kleine Belt trennt das jütische Festland von Fünen, durch Brücken sind die Küsten verknüpft. Die Meerenge verbindet das Kattegat mit der Dänischen Südsee, die Teil der Ostsee ist. Rund um die Inseln südlich von Fünen befindet sich mit dem sogenannten Südfünischen Inselmeer eines der besten Segelreviere Dänemarks. Von Seeland wird Fünen durch den großen Belt getrennt, eindrucksvoll ist die mehrteilige Große-Belt-Brücke, welche die beiden Inseln miteinander vernetzt. Vor der Ostküste Seelands bildet der Öresund eine natürliche Grenze zu Schweden. Am Ufer des Sunds liegen die dänische Hauptstadt Kopenhagen und das Hamletschloss Kronborg.

 Bild – Große-Belt-Brücke zwischen Fünen und  Seeland
Große-Belt-Brücke zwischen Fünen und Seeland. Foto: Jørgen Schytte / VisitDenmark's Media Center

Dänemarks schönste Ferienorte an der Küste

Wer sich im Urlaub nach naturbelassenen Küsten und ruhigen Stränden sehnt, ist in Dänemark bestens aufgehoben. Besonders lauschig sind die küstennahen Feriengebiete mit Dünen. Hier können Sie es sich mit der Familie so richtig gemütlich machen. Unvergleichliche Naturerlebnisse garantiert darüber hinaus die Nordsee mit dem Nationalpark Wattenmeer. Machen Sie eine Wattwanderung, gehen Sie auf Robbensafari oder schauen Sie sich das Spektakel „Schwarze Sonne“ an: Im Frühjahr und Herbst zeigen Hunderttausende Zugvögel am Himmel über Dänemark ihren hinreißenden Formationsflug.

Schwungvolle Urlaubsorte an der Nordsee

Neben einer einzigartigen Natur beheimatet die Nordsee die besten Surfspots Dänemarks. Überhaupt ist das Meer für Wassersportbegeisterte attraktiv, darüber hinaus sind an vielen Stränden Aktivitäten wie Drachen steigen lassen und Buggy fahren populär, wie zum Beispiel auf der Insel Fanø. Außerordentlich breit und von Dünen gesäumt ist der elfenbeinfarbene Sandstrand an der mittleren Westküste Jütlands. Ferienhäuser mit Meerblick stehen unter anderem in Henne Strand zur Verfügung. Eine Besonderheit ist der schmale Küstenstreifen Holmsland Klit zwischen der Nordsee und dem Ringkøbing Fjord. Sie können in beiden Gewässern schwimmen und Wassersport betreiben. Vor allem für Anfänger im Surfen ist der Fjord die perfekte Spielwiese.

 Bild – Kreideklippen auf  Møn
Kreideklippen auf Møn. Foto: Niclas Jessen / VisitDenmark's Media Center

Familienfreundliche Strände an der Ostsee

Märchenhafte Inseln mit flach abfallenden Stränden sind charakteristisch für die Ostsee. Das im Vergleich zur Nordsee milde Meer ist ein ideales Reiseziel für Familien mit jungen Kindern. An der südöstlichen Küste der Ostseeinsel Falster liegt der Ferienort Marielyst, dessen rund 20 Kilometer langer Strand bereits mehrfach zum besten von ganz Dänemark gekürt wurde. Außerdem gibt es ein großes Freizeitangebot, zu den Highlights zählen der Golf & Fun Park sowie das Marielyst Gokart & Paintball Center. Unvergleichlich schön ist die Küste der Insel Møn mit ihren weißen Kreideklippen. Entspannen Sie im Sand am Fuß des imposanten Naturphänomens oder an einem der vielen anderen Strände auf Møn. Familienfreundlich sind auch die Badeplätze auf der Sonneninsel Bornholm, die zwischen der polnischen und der schwedischen Küste mitten in der Ostsee liegt.

Inspirative Ferien am dänischen Kattegat

Wie verzaubert wirkt die Küstenlandschaft am Kattegat in Dänemark. Verantwortlich dafür sind die besonderen Lichtverhältnisse der Region, die zahlreiche Künstler zu emotionalen Werken inspirierten. Zu den bekanntesten Künstlerkolonien des Landes gehören die Odsherred-Maler. Die Großgemeinde im Nordwesten Seelands hat demzufolge viel Sehenswertes für Kunstliebhaber zu bieten. Nennenswert sind überdies die langgezogenen Strände von Odsherred, die mit hellem Sand und einer ausgezeichneten Wasserqualität Reisende anlocken. Im Nordosten Jütlands erwartet Sie in Lyngså ein naturbelassenes Strandparadies. Hier lohnt sich die Muschel- und Bernsteinsuche! Vor der Küste liegt die ursprüngliche Insel Læsø im Kattegat. Häuser mit Tangdächern, mittelalterliche Salzhütten und traditionelle Handwerkskunst sind auf dem Eiland allgegenwärtig.

 Bild – Küste der Ostseeinsel  Bornholm
Küste der Ostseeinsel Bornholm Foto: Niels Thye / VisitDenmark's Media Center

Schicke Ferienhäuser an der dänischen Küste

An den Küsten Dänemarks ist die Auswahl an Unterkünften riesig. Sie können in ein klassisches Ferienhaus reisen, aber auch besondere Urlaubsdomizile haben wir für Sie im Angebot. Mieten Sie ein Ferienhaus mit Whirlpool und Sauna oder eines mit Aktivitätsraum, um einen luxuriösen Dänemarkurlaub zu genießen. Nicht nur im Sommer sind unsere Ferienhäuser am Strand gefragt. Doch auch ein wenig abseits der Küste warten traumhafte Plätze zum Relaxen auf Sie.

Nicht minder schön als ein Dänemarkurlaub am Strand ist der Aufenthalt in einem von Wald umgebenen Haus oder eine Reise in einen der dänischen Nationalparks. Buchen Sie eines unserer Ferienhäuser für Naturliebhaber und machen Sie eine Pause vom Alltag in der landschaftlichen Idyllik Dänemarks!

{{ mobileExpanded ? 'Suche einklappen' : 'Häuser suchen' }}

Suchen:

Ihre Reisedaten:

Bitte wählen Sie zunächst eine oder mehrere Regionen aus.
Ohne Datum suchen
  • Personen: {{personenAnzahl(anzahl)}}
Einkauf Strand/Wasser Gesamtpreis
nur Angebote anzeigen
Schlafräume Badezimmer Toiletten
Aus Hamburg für Sie da!
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
0800-358 75 28 täglich 9 - 22 Uhr

Letzte Aktualisierung am 30.07.2019.

Küsten in Dänemark — Beratung KOSTENLOS unter 0800-358 75 28