Toller Hunde-Urlaub im Ferienhaus Dänemark mit Hund

Die Dänen haben eine Schwäche für Tiere. Deshalb gilt Dänemark als eines der hunde- und tierfreundlichsten Länder der Welt. Hunde sind in Dänemark willkommen. Hier kann sich der Hund austoben, egal ob am Strand oder in den speziellen Hundewäldern. An der dänischen Nord- und Ostsee kommen sowohl die Zwei- als auch die Vierbeiner auf ihre Kosten.

 Bild – Mit Hund an der dänischen Nordsee
Mit Hund an der dänischen Nordsee ©Mette Johnsen/ VisitDenmark Media Center

Traumhafte Ferienhäuser in Dänemark für den Urlaub mit Hund

Viele unserer Ferienhäuser sind hundegeeignet. Auch andere Haustiere wie Katzen, Meerschweinchen etc. sind je nach Absprache in unseren Häusern erlaubt. Wenn Sie ihr Ferienhaus hier buchen, erhalten Sie zusätzlich im Wert von 26,95 Euro Hundefutter gratis von unserem Kooperationspartner DINNER FOR DOGS.

Ihr Suchergebnis: 1702 Ferienhäuser in ganz Dänemark gefunden, angezeigt: 1 bis 4

11426
Ihr Suchergebnis: 1702 Ferienhäuser in ganz Dänemark gefunden, angezeigt: 1 bis 4

11426
Ferienhaus mit Hund an der Küste Dänemarks
Ferienhaus mit Hund an der Küste Dänemarks. © Robin Skjoldborg / VisitDenmark's Media Center

Außergewöhnlich hundefreundliche Ferienhäuser in Dänemark

Urlauben Sie mit Ihrem Hund, haben Sie natürlich spezielle Ansprüche an das Ferienhaus. Ob eine Unterkunft Hunde oder andere Haustiere erlaubt, erkennen Sie an dem Hundesymbol oder an der Abkürzung "HT" (Haustier) in der Kurzbeschreibung auf unserer Homepage. Sie können auch ganz einfach in der erweiterten Suche "hundefreundlich" auswählen, dann werden nur Häuser mit spezieller Ausstattung für Hunde nach der Ferienhaussuche angezeigt.

Gunga Cartoon: Hunde streckt alle Viere im Urlaub

Die hundefreundlichen Ferienhäuser, die wir Ihnen anbieten, erfüllen mindestens einen der untenstehenden Punkte

  • Abgeschlossene Terrasse
  • Eingezäuntes Grundstück
  • Mindestens 5.000 qm Grundstück
  • Hundezwinger am Ferienhaus
Ferienhaus Dänemark mit Hund finden
So finden Sie Ihr Ferienhaus Dänemark mit Hund

Bei den als Luxushäuser gekennzeichneten Ferienhäusern in Dänemark sind in der Regel zwei Hunde bzw. Haustiere erlaubt.

Es ist nicht möglich, mehr Haustiere als angegeben in das Ferienhaus mitzubringen.

Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass sich die Haustiere nicht in Betten oder auf Sofas sowie anderen Möbelstücken aufhalten dürfen.

Kartensuche und Merkliste benutzen

Falls Sie sich in Dänemark nicht auskennen, benutzen Sie bitte unsere Kartensuche.

Falls Sie zu wenige Ferienhäuser, in denen Hunde mit einer ganz besonderen Ausstattung willkommen geheißen werden, in Ihrer Wunschgegend finden, entfernen Sie bitte einfach hundefreundlich aus Ihrer Auswahl und wählen stattdessen die Anzahl Ihrer Hunde in der Auswahlliste Haustiere aus. Während Ihrer Ferienhaussuche können Sie die gefundenen Ferienhäuser über Favoriten in Ihrer Merkliste speichern und diese alle online vergleichen, um das beste Angebot zu finden!

Nützliche Informationen für den Urlaub mit Hund

Damit Sie bereits vor der Abreise bestens informiert sind, haben wir alle wichtigen Fakten zum Dänemarkurlaub mit Hund übersichtlich für Sie zusammengestellt. Lesen Sie hier mehr über die Bestimmungen zur Einreise nach Dänemark mit Hund. Auf unserer Seite mit den Einreisebestimmungen finden Sie auch Informationen zum dänischen Hundegesetz und zu den Rassen, die von einem Einfuhrgebot betroffen sind.

Tipps für den Urlaub mit Hund in Dänemark

Urlaub zu zweit mit Hund in Südjütland
Urlaub zu zweit mit Hund in Südjütland im Ferienhaus

Hundewälder in Dänemark

Sie dürfen Ihren Vierbeiner jederzeit mit an den Strand nehmen und über das Land verteilt gibt es mehr als 250 Hundewälder. Diese Waldareale sind eingezäunt, sodass Ihr Hund auch ohne Leine sich austoben darf. Unter www.hundeskovene.dk finden Sie in dänischer Sprache den nächsten Hundewald in der Nähe Ihres Ferienortes.

Leinenpflicht in Dänemark

Auch in unserem Nachbarland herrscht Leinenzwang. Hunde dürfen in Feld, Wald oder Dünengürteln nicht frei laufen. Dies ist Gesetz und durchaus sinnvoll. Es gibt viele Kinder und Erwachsene, vor allem aber auch Wildtiere, die sich vor Hunden fürchten – seien sie auch noch so lieb. An zwei Stellen ist es erlaubt, Hunde frei herumtollen zu lassen: 1. am Strand (nicht in den Dünen!) außerhalb der Badesaison, also zwischen Oktober und März, und 2. in den extra hierfür vorgesehenen Hundewäldern (hundeskov) der Staatsforste.

Bitte beachten Sie, dass in Dänemark eine Leinenpflicht gilt:

  • Vom 1. April bis 30. September muss der Hund am Strand an der Leine geführt werden.
  • In den Wäldern gilt eine ganzjährige Leinenpflicht.

Gemäß BEK Nr. 573 vom 21. Juni 2004 kann der Verstoß eine Geldstrafe mit sich führen. Deshalb machen wir Sie darauf aufmerksam, dass ein Bußgeld für freilaufende Hunde außerhalb der Hundegebiete seit November 2010 in Höhe von DKK 2000 pro Hund verhängt wird.

Der Besitzer ist dafür verantwortlich, dass sein Hund nicht herumstreunt!

In den oben genannten eingezäunten Hundewäldern darf der Hund ohne Leine laufen!

Versicherungen

Wenn Sie ein Ferienhaus bei uns buchen, empfehlen wir Ihnen eine Ferienhausmieterversicherung mit uns abzuschließen. Diese Versicherung beinhaltet einen Schutz, wenn Ihr Hund vor Reiseantritt bzw. während Ihres Urlaubes von einer akuten Erkrankung oder bei einem Unfall zu Schaden kommt.

Weitere Informationen finden Sie unter "Versicherung".

Aus Erfahrung ist es empfehlenswert eine Haftpflichtversicherung für den Hund zusätzlich abzuschließen.

Reisegepäck für den Hund

Im Reisegepäck sollten folgende Dinge für den Urlaub mit Hunden nicht fehlen:

  • EU-Heimtierpass, weitere notwendige Ausweispapiere
  • Leine und Halsband (mit Namensschild, Urlaubs- und Heimatadresse)
  • Hundetüten
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • Hundehandtuch, Kamm, Bürste
  • Reiseapotheke sowie Zeckenzange und Flohspray
  • Hundekorb oder -decke
  • Hundefutter
  • evtl. Maulkorb

Mit dem Hund am Strand in Nordjütland
Mit dem Hund am Strand in Nordjütland

Die Überfahrt nach Dänemark

Während der Autofahrt sollte mehrere Pausen gemacht werden, damit das Haustier trinken und Gassi gehen kann. Aus Sicherheitsgründen wird entweder ein spezieller Autogurt für Hunde oder eine stabile Transportbox für die Fahrt empfohlen. Lassen Sie Ihren Hund nie alleine im Auto! So wird der Dänemarkurlaub mit Hund an der Nordsee und Ostsee sicher ein toller Hundeurlaub!

Tierärzte

Auch Hunde können im Urlaub erkranken oder brauchen spezielle Medikamente. Damit Sie schon vor der Anreise informiert sind, wo sich der nächste Tierarzt in der Nähe ihres Ferienortes befindet, folgen Sie bitte diesem Link. Die Seite ist leider auf Dänisch, aber in der Suchmaske wählen Sie entweder "Godkendte Dyrekliniker" oder "Dyrlæge - Hobbydyr" aus. Dann erscheint eine Karte mit den Ärzten in der Umgebung. Diese können Sie über den Regler am linken Bildrand vergrößern oder verkleinern. Klicken Sie dann auf die rote Markierung, anschließend erhalten Sie die Kontaktinformationen des Tierarztes.

Sollten Sie während des Urlaubes keinen Internetzugang haben, helfen Ihnen unsere Partnerbüros oder die Touristeninformationen gerne weiter.

Einreise nach Dänemark mit dem Hund

Hier finden Sie wichtige Reiseinformationen über die Einreise und das Hundegesetz in Dänemark.

Apps für den Urlaub mit Hund in Dänemark

Eine wirklich praktische Hilfe im Urlaub mit Hund stellen Apps fürs Smartphone dar, die den Weg zum nächsten Hundewald oder -strand weisen.

  • Für die Suche nach Hundewäldern in Dänemark bietet sich die App Hundeskove.dk an
  • Eine Übersicht über weitere nützliche Hunde-Apps für den Urlaub finden Sie auf der folgenden Seite unter dog-apps.de.    

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Urlaub mit Hund in Dänemark

In ein Ferienhaus nach Dänemark mit Hund

Kostet das Ferienhaus mehr, wenn ich mit meinem Hund in den Urlaub fahren möchte?

Grundsätzlich nicht. Es gibt jedoch einige wenige Hauseigentümer, die eine geringe Gebühr pro Hund erheben. Dies geht aus der jeweiligen Beschreibung beim einzelnen Ferienhaus hervor. Besonders interessant dürften für Sie sicherlich auch die speziell als hundefreundlich ausgewiesenen Ferienhäuser sein. Diese erfüllen mindestens eines der folgenden Kriterien:

  • Eingezäuntes Grundstück
  • Mindestens 5.000 qm Grundstück
  • Hundezwinger am Ferienhaus
  • Abgeschlossene Terrasse

Bei Feriepartner Danmark ist es in nahezu allen Regionen Dänemarks möglich, kostenlose Hundekörbe für Ihren Aufenthalt im Ferienhaus auszuleihen. Dies erleichtert oftmals sehr das Packen und ermöglicht es Ihnen, andere wichtige Dinge mit zu nehmen.

Gibt es Ferienhäuser in Dänemark, in die ich mehr als einen Hund mitnehmen darf?

Ja. Das Ferienhausangebot in Dänemark umfasst auch zahlreiche Ferienhäuser in denen 2 oder gar 3 Hunde herzlich willkommen sind. In der Suchmaske können Sie die von Ihnen gewünschte Hundeanzahl direkt eingeben.

Gibt es Ferienhäuser mit einem umzäunten Grundstück?

Ja, es gibt auch Ferienhäuser mit einem komplett umzäunten Grundstück. Im Normalfall sind die Grundstücke allerdings nicht umzäunt, was besonders bei Ferienhäusern in der Natur auch gerade den besonderen Reiz ausmacht. Alternativ können wir Ihnen eine umzäunte Terrasse empfehlen. Diese ist an dänischen Ferienhäusern recht häufig zu finden. In der jeweiligen Ferienhausbeschreibung bei der einzelnen Ansicht finden Sie genauere Angaben hierzu. Einfacher gestaltet sich die Suche, wenn Sie in der Ferienhaussuche das Kriterium “hundefreundliches Ferienhaus” auswählen.

Was sind hundefreundliche Ferienhäuser?

Bei hundefreundlichen Ferienhäusern handelt es sich um Urlaubsdomizile in Dänemark, die mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Abgeschlossene Terrasse
  • Eingezäuntes Grundstück
  • Mindestens 5.000 qm Grundstück
  • Hundezwinger am Ferienhaus

Feriepartner Danmark bietet Ihnen darüber hinaus in vielen Regionen Dänemarks einen kostenlosen Verleih von Hundekörben an.

Im Urlaub in Dänemark mit Hund

Darf ich meinen Hund auch im Wald ohne Leine führen?

In den dänischen Wäldern ist Ihr Hund stets an der Leine zu führen. Ausnahmen stellen die vielerorts vorhandenen, speziellen Hundewälder dar. Derzeit locken in ganz Dänemark mehr als 400 verschiedene Hundewälder. Diese sind mit der Beschilderung “Hundeskov” gekennzeichnet. Es handelt sich dabei um umzäunte Waldgebiete in denen sich Ihr Hund nach Herzenslust frei bewegen, austoben und mit anderen Vierbeinern umhertollen kann. Die Hundewälder sind praktisch “wildfrei”. Diverse Hundewälder verfügen mittlerweile auch über Agility-Plätze auf denen Hund und Herrchen gemeinsam trainieren können. Häufig sind Sitzbänke und ähnliche Dinge für die Zweibeiner vorhanden.

Eine App über die offiziellen dänischen Hundewälder mit deren Lage, einer jeweiligen Beschreibung und einer Beurteilungsmöglichkeit kann auch in deutscher Sprache über den App-Store heruntergeladen werden.

Was ist, wenn mein Hund wegläuft?

In diesem Fall ist es ratsam, die dänische Polizei zu kontaktieren. Hier wird man Ihnen gerne weiterhelfen und einen Kontakt zum örtlichen Tierheim herstellen.

Darf mein Hund mich in ein Restaurant in Dänemark begleiten?

Leider nein. Obwohl Dänemark ein überaus hundefreundliches Land ist, ist es aufgrund der dänischen Lebensmittelverordnung nicht gestattet, Hunde in Restaurants mitzunehmen. Einige wenige Restaurants verfügen jedoch über eine Sondergenehmigung. Achten Sie daher bitte auf eine entsprechende Beschilderung.

In Dänemark mit dem Hund am Strand

Besteht an den dänischen Stränden Leinenpflicht für meinen Hund?

Eine Leinenpflicht besteht an den Stränden Dänemarks nur in den Sommermonaten. Vom 01. Oktober bis zum 31. März darf Ihr Hund ohne Leine am Strand toben und spielen. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie Ihren Hund laufend im Auge behalten und ihn auch ohne Leine kontrollieren können. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf andere Urlauber, Wildtiere und dergleichen. Wünschenswert wäre es zudem, wenn Sie auch am Strand die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners entfernen würden.

Gibt es am Strand Bereiche, an denen mein Hund im Sommer frei laufen darf?

In Dänemark gibt es an verschiedenen Stellen auch besondere Strandabschnitte, die extra als “Hundestrand” ausgewiesen sind. Erkundigen Sie sich am besten vor Ort.

Sind Hunde in Dänemark am Strand erlaubt?

Generell ja. Beachten Sie aber bitte, dass zwischen dem 01. April und dem 30. September eines jeden Jahres Leinenpflicht an den dänischen Stränden herrscht. Während der Herbst- und Wintermonate darf sich Ihr Hund auch ohne Leine an den herrlichen Stränden austoben. Viele Hunde lieben es, ebenso wie wir Menschen, im Meer zu baden. Beachten Sie bitte, dass an den Stränden über denen die sogenannte “Blaue Flagge” weht, in der Zeit zwischen Anfang Juni und Mitte September ein Badeverbot für Hunde besteht.

Kostenlose Hundenahrung
Kostenlose Hundenahrung bei Ferienhausbuchung

Unsere Kunden über den Urlaub mit Hund in Dänemark

Unsere hundefreundlichen Ferienhäuser erfreuen sich bei Dänemarkurlaubern größter Beliebtheit. Sie haben bei uns die Möglichkeit, von den Erfahrungen unserer Kunden im Hundeurlaub in Dänemark zu profitieren. Erfahren Sie aus erster Hand, wo Sie die besten Wege zum Gassigehen finden und welche Attraktionen Sie zusammen mit ihrem Hund besuchen können. Wir wünschen Ihnen einen großartigen Urlaub mit Hund im dänischen Ferienhaus!

{{ mobileExpanded ? 'Suche einklappen' : 'Häuser suchen' }}

Suchen:

Ihre Reisedaten:

Bitte wählen Sie zunächst eine oder mehrere Regionen aus.
Ohne Datum suchen
  • Personen: {{personenAnzahl(anzahl)}}
Einkauf Strand/Wasser Gesamtpreis
nur Angebote anzeigen
Schlafräume Badezimmer Toiletten
Aus Hamburg für Sie da!
Ferienhausvermittlung
Kröger + Rehn GmbH
Ferienhausvermittlung Kröger + Rehn
0800-358 75 28 täglich 9 - 22 Uhr

Letzte Aktualisierung am 29.01.2020.

Dänemark mit Hund: Beratung unter Hotline kostenlos 0800-358 75 28 anrufen. Wir beraten Sie gerne!