Die Husby Klitplantage ist so vielfältig, Sie brauchen sich nur um 180 Grad um die eigene Achse zu drehen und schon haben Sie wieder eine neue Landschaft vor sich. Einmal stehen Sie unter würdevollen Tannen, dann schauen Sie in die Baumkronen des Buchenwaldes. Und dann stehen Sie auch bald schon mit Ihren Füßen in der Nordsee. 

Westjütland

Genießen Sie die Natur von Westjütland, unternehmen Sie Wanderungen durch die Dünenheide und gehen Sie im Meer oder im See schwimmen. Die Husby Klitplantage steht für einen vielfältigen Urlaub in einer noch vielfältigeren Natur.

Strand bei Vester Husby
© Markus - stock.adobe.com

Die Sehenswürdigkeiten der Husby Klitplantage

Die Natur der Husby Klitplantage ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Doch es gibt innerhalb der Plantage auch einige Highlights, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Die Marens Maw Düne

Zwischen der Dünenheide und den Waldflächen finden Sie die Düne „Marens Maw“. Hier können Sie einen Ausblick über die wilde Nordsee und den ruhigen Nissum Fjord erleben. In Richtung Osten und Süden können Sie einen Blick über die Dünenpflanzung Gryden werfen. Der Weg Raketvejen führt Sie über eine Holztreppe bis zum höchsten Punkt von Marens Maw. Für Rollstuhlfahrer ist dieser Aufstieg sicherlich eine große Herausforderung.

Die Nordsee hinter den Dünen

Eigentlich ist die Nordsee Dänemarks immer gegenwärtig in der Husby Klitplantage und doch ist sie nicht oft zu sehen. Denn die Nordsee liegt im Westen hinter den Dünen. Wellen und Winde haben hier den Dünen ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Zwischen den Dünen und der Nordsee liegt so mancher Sandstrand. Das Meer ist hier wild und nur ein guter Schwimmer sollte sich in das tückische Wasser wagen.

Die Husby Kirche

Die Kirche von Husby finden Sie am Weg Klitvejen im Südosten der Plantage. Die Kirche wurde im romantischen Stil mit runden Bögen und Mauerdurchbrüchen um das Jahr 1200 erbaut. Der Turm und der Vorraum wurden im späteren Mittelalter hinzugefügt. An der Nordwand der Kirche befindet sich eine große Kruzifixfigur, die der spätgotischen Epoche zuzuordnen ist.

Die Atlantikwall Bunker

Der Atlantikwall ist eine groß angelegte Küstenverteidigungsanlage aus dem zweiten Weltkrieg, die vom Nordkap bis zu den Pyrenäen im Süden reicht. Er besteht aus 8000 Betonkonstruktionen mit ursprünglich 2000 Bunkern. Die Bunker von Dänemark erstrecken sich entlang der Nordseeküste. Ursprünglich waren die Bunker in den Dünenreihen versteckt, doch die Nordsee hat bis heute so manchen Bunker ausgegraben. Schauen Sie sich die Bunker einmal aus der Nähe an, aber bleiben Sie dabei vorsichtig: Wind und Wetter haben an den einst so stabilen Konstruktionen ihre Spuren hinterlassen.

Die Dünen von Nøgenbjerg

Ein beliebter Aussichtspunkt sind auch die Dünenformationen von Nøgenbjerg. Der Gipfel bietet Ihnen einen großartigen Blick auf den Südteil der großen Parabeldüne mit den Bergkiefern. Werfen Sie in den Abendstunden einen Blick auf den Sternenhimmel. Kein künstliches Licht wird Sie bei diesem Anblick stören.

Die Parabeldüne Gryden

Aus einem hohen Mittelteil und zwei Armen besteht die Parabeldüne Gryden. Die Form dieser Düne lässt sich auch mit einem Hufeisen vergleichen. Diese ungewöhnliche Gestalt der Düne ist durch Winde entstanden, die den Sand ins Land hinaus bliesen, der sich dann an der Windschutzseite ablagerte. Die Innenseite wurde hierdurch praktisch sandfrei. Die Gryden Parabeldüne ist 1400 Meter lang und 1000 Meter breit

Der Kippes træ Baum

Die Weißtanne Kippes træ war ein Geschenk zum 10. Geburtstag an das Mädchen Kippe im Jahre 1932. Mit Geschenken und kleinen Geldbeträgen behängt wurde der Baum zur Geburtstags-Pilgerstätte. Und diese Tradition hält bis heute an. Mittlerweile ist der Baum zu einem regelrechten Riesen herangewachsen, der durch einen Sturm entwurzelt wurde und heute das Schicksal lebt, das die Natur für ihn vorherbestimmt hat.

Der Græm Strand

Im Südwesten der Husby Klitplantage liegt der Græm Strand. Die kräftigen Wellen laden zum Meditieren ein und wer ein guter Schwimmer ist, kann sich auch selbst in das Wasser hinauswagen. In den Dünen liegen Moränenschichten aus der letzten Eiszeit und versteinertes Holz. Verschiedene Bunker zieren den Strand.

Fahrradfahren an der Westküste
© Wirestock - stock.adobe.com

Die Husby Klitplantage für aktive Urlauber

Sie können die Husby Klitplantage durchwandern. Vier Wanderrouten sind hierfür extra ausgewiesen. Auf diese Weise können Sie die vielfältige Natur am besten kennen lernen. Aber wenn es nicht nur eine Wanderung sein soll, dann bietet die Husby Klitplantage auch Alternativen für einen aktiven Urlaub an.

Der Orientierungslaufparcours

In südöstlichen Teil der Plantage können Sie sich in der Kunst der Orientierung üben. Anstelle von Wanderwegschildern haben Sie hier die Aufgabe, den richtigen Wanderweg anhand von roten Pfählen zu finden. Für den Orientierungs-Einsteiger bieten sich Routen mit Pfählen an, die dicht beieinander liegen, Experten begeben sich an dir Routen mit größerem Abstand.

Reiten in der Husby Klitplantage

Die ausgewiesenen Reitwege der Husby Klitplantage haben eine Länge von 16 Kilometern. Starten Sie Ihre Tour auf dem Pferd am nördlichen Weg Klitvejen. Hier können Sie auch Ihr Auto parken. Bleiben Sie stets auf den Reitwegen, auf den Wanderwegen sind Pferde tabu.

Radtouren durch die Husby Klitplantage

Auf den größeren Wegen vom Klitvejen im Osten bis zur Dünenheide im Westen ist das Radfahren erlaubt. Im Süden ist ein expliziter Radweg ausgewiesen. Der Weg Vestkyststien führt den Radfahrer quer durch die Dünenbepflanzung. Dieser Weg gehört zu einer der längsten Fahrradrouten der Welt mit einer Länge von 6000 Kilometern.

Der Waldspielplatz

Das Highlight für Kinder ist natürlich der Ausflug zum Waldspielplatz im Norden der Husby Klitplantage. Hier können Sie Kindergeburtstage feiern oder Sie legen hier einfach einen Stopp zwischen den längeren Wanderungen ein. Der Waldspielplatz ist das ganze Jahr über geöffnet.

Der Badesee Skavemosen

Wenn Ihnen die Wellen der Nordsee zu wild sind, dann können Sie auch am Badesee Skavemosen schwimmen gehen. Dieser liegt in der südwestlichen Region der Dünenbepflanzung. Der See ist von einem dichten Nadelwald geschützt und selbst an windigen Tagen können jüngere Kinder hier mit gutem Gewissen im Wasser planschen. Bringen Sie etwas Fleisch mit zum See, dann können Sie sich am Grill eine schmackhafte Mahlzeit zubereiten.

Die Husby Klitplantage für Angler

Hechte und Flussbarsche leben in den Seen Hareflod Sø und Skavemosen. Nordseefische, wie die Flundern oder Schollen, springen Ihnen am Strand an die Angel. Auch Makrelen kommen manchmal im Spätsommer bei Ostwind an das Ufer.

Die Tierwelt der Husby Klitplantage

Neben Rothirschen, Hasen, Füchsen und Rehen kann Ihnen auf der Tour durch die Husby Klitplantage zwischendurch auch einmal eine Kreuzotter begegnen. Denken Sie dann daran, dass diese Giftschlange zu den bedrohten Arten gehört und unter Naturschutz steht. Lauschen Sie auch der Vogelwelt der Husby Klitplantage. Die Gesänge der Blaumeisen, der Turmfalken oder des Grünspechts werden Sie verzaubern. Lauschen sie auch dem Abendlied des Ziegenmelkers. In den Binnenseen leben Flussbarsche, Rotaugen und Hechte. Die Nordsee bietet eine Heimat für Flundern, Makrelen, Dorsche und Schollen.

Die Pflanzenwelt der Husby Klitplantage

So unterschiedlich wie der Boden der Husby Klitplantage so zeigt sich auch der Pflanzenwuchs. Die mageren Bäume bieten eine Heimat für Bergkiefern, Waldkiefern und Eichen. Auf den fruchtbareren Böden wachsen Weiß-Tannen und Sitka-Fichten. Laubbäume haben sich an den besten Böden angesiedelt. Am Boden der Dünen wachsen Strandroggen und der Strandhafer. Zwischen den Bäumen finden Sie den Lungen-Enzian und die Schnabelriede. Während Ihrer Wanderung durch die Husby Klitplantage können sie auch auf Moosglöckchen, Rippenfarn und Sumpf-Bärlapp treffen. Und im Herbst wachsen in der Dünenheide und zwischen den Bäumen Pilze, wie die Pfifferlinge oder der gemeine Steinpilz.

Die Husby Klitplantage im Wandel der Jahreszeiten

So unterschiedlich die verschiedenen Wälder und Landschaften der Husby Klitplantage sind, auch im Wandel der Jahreszeiten hat die Plantage jede Menge Vielfalt zu bieten. Im Frühling begeben sich die Rehe und Hirsche auf die Suche nach frischen Trieben in den Heidengebieten. Die Wintergoldhähnchen flattern zwischen den Ästen umher und die Blaumeise singt ihr Lied. Im Sommer zeigt sich die Kreuzotter und die Binnenseen sind mit Libellen bevölkert. Auf den Dünen tummeln sich die jungen Füchse, die sich sofort in ihren Bau zurückziehen, wenn es allzu trubelig wird. Im Herbst können Sie das Röhren der Hirsche in den Bäumen hören. Die Herbststürme fegen über die Pfifferlinge und die Steinpilze hinweg und die Kreuzotter sucht sich das passende Versteck für die Überwinterung. Eine dicke Decke der Kälte liegt im Winter über der Plantage. Nur die großen Weißtannen stehen stolz und grün über der schlafenden Natur.

Ein wenig Geschichtskunde

Der Westen und der Norden der Husby Klitplantage wurde auf angehobenem Meeresboden angelegt. Die typischen sandigen Böden bildeten sich, als sich das Meer nach der Eiszeit zurückzog. Die südöstliche Region der Plantage liegt auf den Ausläufern eines Moränenhügels. Die eigentliche Plantage wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt. Der Förster J.A.J. Drewsen ist als der erste Dünenpflanzer bekannt. Vor allem Bergkiefern, die den rauen Winden standhielten, gehörten zur ersten Bepflanzung. Die Nachfolger Drewsens setzen auf eine große Vielfalt an Bäumen und Pflanzen. So entstand der abwechslungsreiche Wald, wie wir ihn heue an der Husby Klitplantage kennen.

Mit dem Hund in den Dünen
Mit dem Hund in den Dünen
© Vanessa - stock.adobe.com

Ein Ausflug in den Hundewald

Lassen Sie Ihren Vierbeiner auch einmal ohne Hundeleine herumlaufen. Dies ist im extra dafür vorgesehenen Hundewald an der Ostseite des Wegs Klitvejen möglich. Hier gibt es auch Ruhebänke und Picknicktische. Im weiteren Verlauf der Husby Klitplantage muss Ihr Hund allerdings angeleint sein. Aus Rücksicht dem Wild gegenüber und auch aus Respekt gegenüber den anderen Besuchern sollte dies eine Selbstverständlichkeit sein. Zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März darf Ihr Vierbeiner allerdings am Strand wiederum frei herumlaufen. Die Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Ihr Hund gut erzogen ist und dass Sie ihn immer gut unter Kontrolle haben. 

Die Tierwelt der Husby Klitplantage

Neben Rothirschen, Hasen, Füchsen und Rehen kann Ihnen auf der Tour durch die Husby Klitplantage zwischendurch auch einmal eine Kreuzotter begegnen. Denken Sie dann daran, dass diese Giftschlange zu den bedrohten Arten gehört und unter Naturschutz steht. Lauschen Sie auch der Vogelwelt der Husby Klitplantage. Die Gesänge der Blaumeisen, der Turmfalken oder des Grünspechts werden Sie verzaubern. Lauschen sie auch dem Abendlied des Ziegenmelkers. In den Binnenseen leben Flussbarsche, Rotaugen und Hechte. Die Nordsee bietet eine Heimat für Flundern, Makrelen, Dorsche und Schollen.

Die Pflanzenwelt der Husby Klitplantage

So unterschiedlich wie der Boden der Husby Klitplantage so zeigt sich auch der Pflanzenwuchs. Die mageren Bäume bieten eine Heimat für Bergkiefern, Waldkiefern und Eichen. Auf den fruchtbareren Böden wachsen Weiß-Tannen und Sitka-Fichten. Laubbäume haben sich an den besten Böden angesiedelt. Am Boden der Dünen wachsen Strandroggen und der Strandhafer. Zwischen den Bäumen finden Sie den Lungen-Enzian und die Schnabelriede. Während Ihrer Wanderung durch die Husby Klitplantage können sie auch auf Moosglöckchen, Rippenfarn und Sumpf-Bärlapp treffen. Und im Herbst wachsen in der Dünenheide und zwischen den Bäumen Pilze, wie die Pfifferlinge oder der gemeine Steinpilz.

Die Husby Klitplantage im Wandel der Jahreszeiten

So unterschiedlich die verschiedenen Wälder und Landschaften der Husby Klitplantage sind, auch im Wandel der Jahreszeiten hat die Plantage jede Menge Vielfalt zu bieten. Im Frühling begeben sich die Rehe und Hirsche auf die Suche nach frischen Trieben in den Heidengebieten. Die Wintergoldhähnchen flattern zwischen den Ästen umher und die Blaumeise singt ihr Lied. Im Sommer zeigt sich die Kreuzotter und die Binnenseen sind mit Libellen bevölkert. Auf den Dünen tummeln sich die jungen Füchse, die sich sofort in ihren Bau zurückziehen, wenn es allzu trubelig wird. Im Herbst können Sie das Röhren der Hirsche in den Bäumen hören. Die Herbststürme fegen über die Pfifferlinge und die Steinpilze hinweg und die Kreuzotter sucht sich das passende Versteck für die Überwinterung. Eine dicke Decke der Kälte liegt im Winter über der Plantage. Nur die großen Weißtannen stehen stolz und grün über der schlafenden Natur.

Ein wenig Geschichtskunde

Der Westen und der Norden der Husby Klitplantage wurde auf angehobenem Meeresboden angelegt. Die typischen sandigen Böden bildeten sich, als sich das Meer nach der Eiszeit zurückzog. Die südöstliche Region der Plantage liegt auf den Ausläufern eines Moränenhügels. Die eigentliche Plantage wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt. Der Förster J.A.J. Drewsen ist als der erste Dünenpflanzer bekannt. Vor allem Bergkiefern, die den rauen Winden standhielten, gehörten zur ersten Bepflanzung. Die Nachfolger Drewsens setzen auf eine große Vielfalt an Bäumen und Pflanzen. So entstand der abwechslungsreiche Wald, wie wir ihn heue an der Husby Klitplantage kennen.

Wie erreiche ich die Husby Klitplantage?

Wenn Sie mit dem Auto zur Husby Klitplantage anreisen, dann programmieren Sie Ihr Navigationsgerät auf den Weg Klitvejen an der Landstraße 181. Diese Straße liegt genau zwischen Thorsminde und Søndervig. Wenn Sie aus östlicher Richtung kommen, dann können Sie auch den Stabyvej in Richtung Klitvejen nutzen.

Die Klitplantage bietet verschiedene Parkmöglichkeiten mit direkten Zugängen zu den Pfaden durch die Bepflanzung. Sie können Ihr Fahrzeug etwa am Græm Strand oder am Spidsbjergvej abstellen. Auf gekennzeichneten Straßen können Sie auch mit dem Auto durch die fahren. Auch der öffentliche Nahverkehr bringt Sie zur Husby Klitplantage. Hierzu steht Ihnen die Buslinie 270 zwischen Thorsminde und Holstebro zur Option.

Durch die Husby Klitplantage mit dem Rollstuhl?

Weite Teile der Husby Klitplantage sind behindertengerecht. Es gibt auch eine Wanderroute, die explizit für Rollstuhlfahrer angelegt wurde. Einige Toiletten der Husby Klitplantage sind jedoch Trockenklosetts ohne Spülung, die für Menschen mit Behinderungen etwas kompliziert zu bedienen sein könnten. Eine ausgewiesen behindertengerechte Toilette finden Sie am See Skavemosen. Auch die Toilette am Waldspielplatz ist in aller Regel gut von Rollstuhlfahrern benutzbar. Sie gilt aber nicht explizit als Behindertentoilette.