Ein Museumsbesuch ist für viele ein Erlebnis, das zu den Ferien dazu gehört. Jütland bietet hier eine Reihe von Möglichkeiten. Darüber hinaus gibt es auch viele Kunsthandwerkende und arbeitende Werkstätten, die einen Besuch lohnen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Museen in Jütland.

Abelines Gaard

Der gut erhaltene Hof in Hvide Sande des Strandhauptmannes von 1854 - 1871 ist eingerichtet, als ob er noch genutzt würde. 1996 erhielt Abelines Gård den Europa Nostra-Preis als Anerkennung für die Bewahrung des Hofes. Jeden Sommer zeigen die Ortsbewohner Dinge, die mit dem Leben auf den alten Dünenhöfen verknüpft sind z.B. Bernsteinschleifen, Spinnen von Wolle, Klöppeln und Volkstanz. Besuchen Sie den alten Hof des Strandhauptmannes und sehen Sie, wie Abeline und ihre Kinder gewohnt und gelebt haben. In der Scheune gibt es wechselnde Ausstellungen und in der gemütlichen Kaffeestube können Sie Kaffee und Brezeln bekommen.

Adresse:
Sdr. Klitvej 87, Haurvig
DK-6960 Hvide Sande

www.levendehistorie.dk/abelinesduenenhof

Strandungsmuseum St. George

Das Museum mit den Taucherfunden vom englischen Kriegsschiff St. George, das am 24. Dezember 1811 gestrandet ist, finden Sie direkt im Hafen von Thorsminde. Die Ausstellung informiert über die Strandung, das Rettungswesen und die Wracks in der Nordsee.

Das Kindermuseum begeistert mit Taucherausrüstungen, einer Kinder-U-Boot Ausstellung, mit Kanonen und spannenden Funden von Wracks und einem U-Boot Periskop, das eine weite Sicht über die Nordsee ermöglicht. Das Videokino und Experimentarium laden zum Bestaunen und Mitmachen ein. Für eine Pause biete sich die Cafeteria und der Museumsladen an. Die Anreise ist Dank der guten Parkmöglichkeiten bequem mit dem Pkw möglich.

Adresse: 
Vesterhavsgade 1E, Thorsminde
6990 Ulfborg

www.strandingsmuseet.dk

Bork Vikingehavn

Bork Vikingehavn

Viele mutige Jungen und Mädchen können seit der Eröffnung im Jahr 2000 von ihrem Treffen mit echten westjütländischen Wikingern erzählen! Die beeindruckenden Gebäude sind Rekonstruktionen, und soweit möglich nach örtlichen Vorlagen und mit regionalen Materialien erbaut. "Havørnen" (Der Seeadler) ist ein 17m langes Wikingerschiff - eine Kopie vom Gokstadboot, das im Oslofjord gefunden wurde. Im Laufe des Sommers und in den Herbstferien können Sie die Arbeit am Langhaus verfolgen, auf dem Wikingerschiff handeln, mit dem Wikingerbogen schießen und vieles mehr.

Jedes Jahr wird an einem Wochenende im August ein vielbesuchter Wikingermarkt veranstaltet. Auf diesem Markt wird gehandelt, gekämpft, geritten und gespeist wie vor 1000 Jahren. Für Familien und Gruppen besteht die Möglichkeit im Langhaus zu übernachten. Für Informationen über spezielle Angebote nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Museum auf.

Adresse: 
Fjordvej 2B
DK-6893 Hemmet

www.levendehistorie.dk/borkwikingerhafen

Ringkøbing Museum

Das alte rote Gebäude mitten in Ringkøbing am Ringkøbing Fjord erzählt viele spannende Geschichten. Mylius Erichsen, der Polarforscher der Stadt, hat eine permanente Ausstellung über "Die grosse Dänemark-Expedition", wo er und andere Forscher unbekannte Teile Grönlands kartographieren wollten. Das Museum hat desweiteren stadthistorische und archäologische Sammlungen. Raritätenkabinett wird die Sammlung von Gegenständen genannt, die die westjütländische Kultur beleuchtet. Hier können Sie u.a. einen echten Keuschheitsgürtel anprobieren. Im Geschäft des Museums können Sie alles von Leckereien und Schmuck bis zu Spielzeug und Büchern kaufen - ein gemütlicher Kramladen. Das Café Klokker hat immer frisch gebrühten Kaffee im Angebot.

Adresse:
Kongevejen 1
DK-6950 Ringkøbing

www.levendehistorie.dk/ringkoebingmuseumde