Im Osten von Mitteljütland liegt die beeindruckende Stadt Aarhus. Diese bildet den wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt von ganz Jütland. Die dänische Metropole erstreckt sich entlang der Aarhus Bucht, die Teil des Kattegats ist. Die nächstgelegenen großen Städte sind das ca. 40 km westlich gelegene Silkeborg, Horsens im Süden in etwa 50 km Entfernung und Aalborg, das ungefähr 100 km weit entfernt in nördlicher Richtung liegt.

Aarhus ist das ideale Ausflugsziel für kulturell interessierte Gourmets, denn die Metropole vereint überragende Sehenswürdigkeiten mit gastronomischen Höhepunkten. Auch wenn Sie in Ihrem Dänemarkurlaub Abwechslung zum Strandvergnügen suchen, lohnt sich die Fahrt nach Aarhus. Die Einkaufsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt und das Unterhaltungsprogramm vielseitig.
Würzen Sie Ihren Urlaub am Badestrand mit einer Prise gehaltvoller Kultur!

Vom gemütlichen Ferienhaus in die spannende Großstadt

Direkt in Aarhus haben wir derzeit keine Ferienhäuser im Angebot, dafür jedoch in nächster Nähe. Die beliebte Ferienregion Odder liegt nur etwa 20 km südlich der interessanten Metropole. Von den ca. 35 Ferienhäusern am Ajstrup Strand, ist es nur ein Katzensprung bis nach Aarhus. Darüber hinaus bieten sich Norsminde, Mariendal Strand sowie Kysing Strand für einen tollen Strandurlaub in Dänemark mit Besuchen der Stadt Aarhus an. Ungefähr 30 km nördlich von Aarhus lädt zudem noch Følle Strand zum Ferienhausurlaub ein.

© Kim Wyon - VisitDenmarks Media Center

Von der Wikingersiedlung
zur europäischen Kulturhauptstadt

Aarhus liegt an der gleichnamigen Bucht in Mitteljütland. Der Ort wurde bereits um 770 von den Wikingern gegründet und war seit dieser Zeit durchgängig besiedelt. Damit gehört Aarhus zu den ältesten Städten Nordeuropas. Aus der Wikingerzeit erhaltene Relikte können Sie im Wikingermuseum der Stadt sowie im Prähistorischen Museum Moesgaard bewundern.

Aarhus wird Bistum

Schon im Jahr 948, als König Harald Blauzahn die Hoheit von Otto I. anerkannte, wurde Aarhus erstmalig als Bischofssitz erwähnt. Nach dem Tod des Bischofs wurde das Bistum 988 zunächst aufgelöst. Schließlich wurde es 1060 wiederhergestellt und hat bis heute Bestand. Erwähnenswert ist zudem, dass seit 1040 in Aarhus Münzen geschlagen wurden. In der Folgezeit wurden bis ins 13. Jahrhundert hinein verschiedene sakrale Bauwerke geschaffen: der ursprüngliche sowie der heutige Dom, die St.-Olufs-Kirche, die Frauenkirche und ein Dominikanerkloster.

Entwicklung zur bedeutenden Großstadt

Bereits im 16. und 17. Jahrhundert war Aarhus eine bekannte Seehandelsstadt. Einen Boom erlebte der Ort jedoch im 19. Jahrhundert, als Straßen- und Eisenbahnnetze in Dänemark ausgebaut wurden. Aarhus war fortan ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Die Bevölkerung nahm zu und bald war die einstige Wikingersiedlung die größte Stadt von ganz Jütland. Im 20. Jahrhundert wuchs Aarhus zur Großstadt heran.

Universitätsstadt Aarhus

Die erste dänische Universität wurde 1479 in Kopenhagen gegründet, die zweite im Jahr 1928 in Aarhus. Heute ist die Universität Aarhus die größte von Dänemark und gehört zu den 100 besten weltweit. Darüber hinaus sind in der blühenden Stadt die Staatliche Hochschule für Musik, die Handelshochschule, die Architekturschule und die Schauspiel- und Dramatikerschule am Theater Aarhus heimisch.

Freilichtmuseum Den Gamle By
Freilichtmuseum Den Gamle By

Kulturelle Höhepunkte in Aarhus

Zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten aus vorgeschichtlicher Zeit gehört der Dolmen von Aarslev. Die Megalithanlage zählt zu den wenigen, die nicht bei der Ausdehnung der Stadt Aarhus in Mitleidenschaft gezogen wurden. Spektakulär ist das Freilichtmuseum Den Gamle By („Die alte Stadt“). Die Vergangenheit wird in der alten Stadt lebendig: Besuchen Sie Menschen aus einer anderen Zeit in ihren Wohnhäusern und erleben Sie mit allen Sinnen, wie die Dänen früher lebten. Zu den beeindruckendsten sakralen Bauwerken der Stadt gehört der Dom von Aarhus. Vor allem das Innere beherbergt so manch einzigartiges Kunstwerk.

Highlights für Kunstliebhaber

Nicht nur für Kunstbegeisterte lohnt sich ein Besuch des Museums ARoS Aarhus. Denn die Skulptur „Your rainbow panorama“ des dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson auf dem Dach des bedeutendsten Kunstmuseums der Stadt ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Sie können das gigantische farbenprächtige Kunstwerk betreten und einen Panoramablick in allen Farben des Spektrums auf Aarhus genießen. Weitere sehenswerte Kunstausstellungen präsentieren das Kulturproduktionscenter Godsbanen sowie die Kunsthalle Aarhus.

Theater und Musik in Aarhus

Wenn Sie Theateraufführungen mögen, werden Sie Aarhus lieben! Neben großen Theatersälen, die klassische Dramen und große Stücke zeigen, gibt es eine Menge kleinerer Bühnen, die sich auf experimentelle Dramatik spezialisiert haben. Das Teatret Gruppe 38 zeigt Aufführungen auf Dänisch und Englisch. Einzigartig in Dänemark ist das Papiertheater im Theater Svalegangen. In der Aarhuser Konzerthalle finden neben Musikvorführungen auch Opern und Tanzvorstellungen statt. Auf insgesamt 5 Bühnen wird im Aarhus Theater ein abwechslungsreiches Programm präsentiert. Puppenspiel auf höchstem Niveau können Sie im Teater Refleksion bestaunen.

Das Kunstwerk "Den Uendelige Bro"
Das Kunstwerk "Den Uendelige Bro"
© Dennis Borup Jakobsen - VisitDenmarks Media Center

Kunstwerk Den Uendelige Bro ”Die Endlose Brücke”

Eine weitere Attraktion und nun auch Wahrzeichen der Stadt wurde 2015 Zusammenhang mit dem Event ”Sculptures by the Sea” errichtet. Den Uendelige Bro - die endlose Brücke. 

Der 190 Meter lange unvergleichlich tolle Badesteg befindet sich am Varna Strand/Ballehage Strand und ist sowohl bei den Einheimische wie auch bei den Touristen ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Sie steht von Mai bis Oktober und wird im Winter abgezogen. Es gibt sogar die Möglichkeit auf der unendlichen Brücke getraut zu werden und im dahinterliegenden Varna-Palast seine Hochzeit zu feiern. 

Aarhus Shoppingtour

Die meisten Geschäfte liegen in der Innenstadt von Aarhus, so dass Sie ganz geschwind zu Fuß von einem zum nächsten Shopping Hotspot kommen. Die beliebte Einkaufsmeile Strøget erstreckt sich vom Dom am Store Torv bis zum größten Einkaufscenter Dänemarks Bruun's Galleri am Bahnhof. An der Einkaufsstraße ist zudem das älteste Kaufhaus der Stadt gelegen. Salling ist für seine reichhaltige Feinkostabteilung bekannt.

Eine bunte Mischung an Designerläden, reizenden kleinen Geschäften und Secondhandshops erwartet Sie im Stadtteil Latinerkvarteret. Im Szeneviertel Sidegaderne präsentieren innovative Designer ihre schönsten Stücke. Brillen aus Holz erhalten Sie bei Cross Eyes in der Klostergade, einzigartige kristalline Souvenirs können Sie bei Nyholm Cantrell Glas kaufen. Eine der belebtesten Straßen dieses Viertels ist die Vestergade mit zahlreichen Geschäften, Galerien und Cafés. Für Handwerkskunst ist die LYNfabrikken die Anlaufstelle Nummer 1.

Weiterhin lädt der Stadtteil Frederiksbjerg zum Bummeln ein. Für den Einkauf hochwertiger Lebensmittel und besonderer Delikatessen ist das lebhafte Viertel die beste Adresse, nicht ohne Grund trägt es den Beinamen „Speisekammer von Aarhus“. Einen Hauch von Exotik versprüht das Einkaufsparadies Bazar West. Der größte Indoor Markt Skandinaviens bietet von orientalischen Gewürzen bis hin zu kuriosen Geschenkideen alles, was das Herz begehrt.

Restaurants am Aarhus Å
Restaurants am Aarhus Å
© Kim Wyon - VisitDenmark's Media Cente

Genüsslich schlemmen in Aarhus

Die Küche von Aarhus ist durch die Verwendung von frischen regionalen Zutaten geprägt. Fisch aus der Aarhus'er Bucht und Gemüse von der Insel Samsø zählen zu den lokalen Spezialitäten. Im Stadtteil Latinerkvarteret finden Sie elegante Ableger der traditionellen dänischen Grillbars, die Gourmet-Hotdogs mit hausgemachten Pommes anbieten.
Auch an Spitzenrestaurants besteht in Aarhus kein Mangel. Drei Restaurants der Stadt sind mit dem begehrten Michelinstern ausgezeichnet: das Domestic an der Mejlgade, das Frederikshøj am Oddervej und das Gastromé an der Rosensgade. Darüber hinaus haben sich zwei Aarhuser Gaststätten den Titel Bib Gourmand verdient, der an Restaurants vergeben wird, die vorzügliches Essen zu moderaten Preisen servieren. Sowohl das Hærværk in der Frederiks Alle als auch das Pondus in der Straße Åboulevarden können sich über diese Auszeichnung freuen. Mehr Informationen zu erstklassigen Restaurants in Aarhus finden Sie hier

Your rainbow panorama, Olafur Eliasson, 2006 - 2011, ARoS Aarhus Art Museum.
© Kim Wyon - VisitDenmarks Media Center

Tipps für einen Tagesausflug nach Aarhus

Als Ausgangspunkt für einen Tagesausflug in der 265.000 Einwohner zählenden Stadt Aarhus empfiehlt sich das vollautomatische Parkhaus unter der größten Bibliothek Skandinaviens, DOKK 1, im Hafen. Das Auto wird wie gewöhnlich in einer Parkbox abgestellt, doch nach Verlassen des Autos und der Parkbox fährt ein Gitter hinunter, und Ihr Wagen verschwindet mit einem Aufzug in den Untergrund. Als Zahlungsmittel werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Architektur und Kunst

Von hier fahren Sie mit einer Rolltreppe in die Eingangshalle des architektonisch imposanten Gebäudes, das Bibliothek, Kundenzentrum der Stadtverwaltung und die Touristeninformation unter einem Dach beherbergt. Sofort fallen das funktionale Design und die offene Gestaltung der öffentlichen Einrichtung ins Auge. Diese Offenheit ist auch ein besonderes Merkmal der dänischen Gesellschaft und spiegelt sich genau an diesem Ort wider. Der große Lesesaal wird nicht durch Glaswände oder andere Abtrennungen separiert - plötzlich stehen Sie mittendrin. Eine Besonderheit stellt die zylindrische Glocke im großen Saal mit Hafenblick dar. Wird ein neuer Erdenbürger im Universitätshospital Aarhus geboren, können die Eltern eine Taste drücken, die mit der Glocke verbunden ist, und ein Glockenschlag wird hier ausgelöst. Diese Bibliothek belegt, dass Bücher nicht unter einer dicken Staubschicht verschwinden müssen - ganz im Gegenteil. Drei Schlagwörter umschreiben das moderne Bauwerk: Funktionalität, Gesellschaft und Wissen.

Das Rathaus

Auf dem Weg zum Kunstmuseum ARoS bietet sich ein Abstecher im Rathaus mit dem 60 Meter hohen Turm an. Das in den 1940ern errichtete Gebäude ist wiederum eine Hommage an die funktionale Architektur Skandinaviens. Arne Jacobsen und Erik Møller sind die Architekten dieses Baus. Viele stilprägende Relikte dieses Jahrzehnts finden sich bereits in der Eingangshalle: eine überdimensionale Ausgabe von Arne Jacobsens entworfener Uhr, ein aufwändig kleinteilig verlegtes Parkett, poliertes Messing an Türklinken und Treppengeländer sowie drei Aufzüge mit Kabinen aus Holz. Liebhaber der pragmatischen Architektur kommen hier auf ihre Kosten. Werktags ist der Repräsentativbau für jeden kostenlos zugänglich. Empfehlenswert sind auch die Rundgänge und die Turmbesichtigung, die jeden Samstag stattfinden. Liebhaber der pragmatischen Architektur kommen hier auf ihre Kosten.

Das Kunstmuseum ARoS

Nach einem ungefähr fünfminütigen Fußweg stehen Sie endlich vor dem Kubusbau des Kunstmuseums mit dem begehbaren Panoramaskywalk von dem Künstler Olafur Eliasson auf dem Dach. Der Startpunkt der Ausstellung ist der Panoramagang in den Farben des Regenbogens, der mittlerweile zum Wahrzeichen der Stadt avanciert ist. Wer unter Höhenangst leidet, kann auch unter dem Skywalk auf der Dachterrasse den Panoramablick über Aarhus genießen und erleben.

Auf 10 Etagen sind ungefähr 8.000 Kunstwerke aus dem 18. Jahrhundert bis heute ausgestellt. Emil Nolde, Edvard Munch, Auguste Renoir sind nur eine kleine Auswahl an Künstlern, deren Bilder in der diesjährigen Kulturhauptstadt an den Museumswänden. Auch Gegenwartskunst ist ein wichtiger Bestandteil ist, z. B. ein völlig zerkratzter Lamborghini oder die riesige, sehr realitätsnahe Skulptur “Boy”, dessen hockende Haltung an die australischen Ureinwohner bei der Jagd erinnert. Das in sich gewundene weiße Treppenhaus verbindet die einzelnen Etagen und Ausstellungen miteinander - eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Guggenheim Museum in New York ist zu erkennen. Wussten Sie eigentlich, dass sich ARoS aus der alten Schreibweise von Aarhus ableitet? Außerdem wird durch die Großschreibung eine Verbindung zum altlateinischen Wort Ars (dt. Kunst) hergestellt.

Snacks in Frederiksgade

Nach diesem straffen Programm wird erstmal eine kleine Verschnaufpause eingelegt, entweder bestellen Sie sich einen kleinen Snack in der ARoS Wine & Food Hall oder begeben sich in Richtung Innenstadt. An der Frederiksgade reihen sich Cafés, Restaurants und Bars aneinander - für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei.

Besuch des Doms

Nach einem Stadtbummel besuchen Sie den Doms in der Stadtmitte. Allerdings hat der Dom nur bis 16 Uhr geöffnet. Vom Domplatz gehen Sie zum Theatervorplatz direkt zur Havnegade, die Sie wieder zum Ausgangspunkt, dem DOKK 1 und dem dazugehörigen Parkhaus, zurückführt.

Zurück ins Ferienhaus

Nach einem erfolgreichen Absolvieren des kulturellen Programms steht die Rückfahrt ins Ferienhaus an, anschließend lassen Sie den ereignisreichen Tag Revue passieren. Aarhus ist so faszinierend und vielfältig, dass weitere Besuche und Kurztrips sich lohnen. Egal für welche Jahreszeit Sie sich entscheiden werden. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Charme und Reiz.

Your rainbow panorama, Olafur Eliasson, 2006 - 2011, ARoS Aarhus Art Museum.
© Ricochet64 - stock.adobe.com

Weiterführende Tipps rund um Aarhus

Unter visitaarhus.dk finden Sie die offizielle Seite der Stadt Aarhus. Besonderheit: Die relevantesten touristischen Sehenswürdigkeiten der Stadt sind mit geographischen Koordinaten versehen. Das bedeutet, dass Sie als Tourist während Ihres Stadtrundgangs mit Hilfe der satellitengestützten Positionsbestimmung GPS die entsprechenden Informationen mit dem Handy abrufen können - dynamisch, informativ und bestimmt ein Erlebnis besonderer Art.