Vielfältige Optionen bieten sich für die Anreise nach Dänemark an. In aller Regel ist sie unproblematisch und sorgt für einen ganz entspannten Urlaub.

Wer es nicht ganz so eilig hat und lieber Landschaft als Autobahn sieht, sollte die Landstraßen nutzen. Die Fahrt verlängert sich dadurch nur recht wenig, wird dafür aber um diverse schöne Eindrücke bereichert. Die Inseln Lolland und Falster sind zwar ebenfalls auf dem Landweg über die Brücke am Großen Belt erreichbar, kürzer ist jedoch die „Vogelfluglinie“ über Fehmarn mit der Fähre Puttgarden - Rødby. Von den östlichen Teilen Deutschlands wird man, um ohne Umweg nach Seeland, Lolland oder Falster zu kommen, die Fähre Rostock - Gedser nehmen. Fährkarten und Reservierungen werden von uns auf Wunsch bei Ihrer Ferienhausbuchung bestellt. Alle anderen Ziele sind bequemer über die Autobahn E45 zu erreichen. Seit Fertigstellung der 18 Kilometer langen Brücke über den Großen Belt besteht eine bequeme Verbindung zwischen Deutschland und Seeland sowie der Halbinsel Jütland. Die Brücke ist jedoch mautpflichtig.

© JenkoAtaman - stock.adobe.com

Die Anreise mit dem Pkw

Vorteile der Pkw-Anreise

In den meisten Touristikregionen in Dänemark ist es kein Problem mit dem Pkw anzureisen. Sie haben dann den Vorteil, dass Sie im Rahmen der Einfuhrbestimmungen im Auto alles mitnehmen können, was Sie im Urlaub brauchen. Das macht Ihren Urlaub unabhängig und flexibel.

Anreise-Routen für den Pkw-Fahrer

Die A7 führt Sie von Hamburg aus in Richtung Flensburg und von dort aus direkt weiter nach Dänemark. In Dänemark stoßen Sie auf ein gut ausgebautes Autobahnsystem mit zahlreichen Fährverbindungen und Brücken. Über die Kleiner Belt Brücke besteht die Verbindung zwischen der Insel Fünen und Jütland. Zur Insel Seeland gelangen Sie über die Großer Belt Brücke. Diese verbindet Westdänemark und Ostdänemark miteinander. Bei Halsskov befindet sich die Mautstation für die Großer Belt Brücke. 

Sie möchten die Anreise durch Deutschland noch etwas entspannter anlegen? Dann steht Ihnen bis Hamburg auch der Autozug zur Verfügung.

Zwei mautpflichtige Brücken

Wenn Sie per Brücke von Dänemark nach Schweden reisen möchten, dann denken Sie bitte an die Mautgebühr. Die Øresundbrücke mit einer Gesamtlänge von 7845 Metern ist mautpflichtig. Ebenso die Storebæltsbroen, die Brücke über den Großen Belt zwischen den Inseln Fünen und Seeland.

Verkehrsregeln in Dänemark für Autofahrer

Etwas Umdenken vom deutschen Straßenverkehr zum dänischen ist gewiss kein Fehler, wenn Sie sich an alle dänischen Verkehrsregeln halten möchten. Und das ist durchaus zu empfehlen. Innerhalb geschlossener Ortschaften können Sie mit bis zu 50 km/h fahren. Hier ändert sich also zunächst nichts. Aber auf den Schnellstraßen außerhalb der Ortschaften müssen Sie Ihr Fahrverhalten anpassen: Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 80 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit der Autobahnen ist meistens ausgeschildert  und liegt generell bei 130 km/h, abschnittsweise begrenzt bei 110 km/h. Achten Sie auch darauf, dass auch tagsüber mit Licht gefahren werden muss. Ungewöhnlich für den deutschen Autofahrer ist auch das Fehlen von Verzögerungsstreifen auf der Autobahn. Beim Verlassen der Autobahn ist daher besondere Konzentration angesagt.

Bevor Sie mit dem Auto nach Dänemark anreisen, ist ein Blick auf die wichtigsten Verkehrsbestimmungen wichtig. Achten Sie auf die Lichtpflicht auch bei Tageslicht und auf die Tempolimits. Und bringen Sie das Warndreieck, den Verbandskasten und auch die Parkscheibe mit, Warnwesten werden dringend empfohlen. Alkoholisiert sollten Sie auch in Dänemark besser überhaupt nicht Auto fahren, die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Niemals ohne Parkscheibe nach Dänemark

Zum Urlaub in Dänemark mit dem Auto gehört die Parkscheibe mit dazu. Die Bußgelder für das Parken in Dänemark ohne Parkscheibe oder nach Überschreiten der zugelassenen Parkdauer beträgt 70 EUR. Fragen Sie einfach bei uns per Email nach, wir senden Gästen unserer Ferienhäuser kostenlos die passende Parkscheibe zu.

Tanken in Dänemark

Um eins vorwegzunehmen, das Tanken ist in Dänemark nicht schwieriger als hier bei uns in Deutschland. Bei unseren Nachbarn im Norden sind unbemannte Tankstellen bzw. Tankautomaten, die in der Regel 24/7 geöffnet sind, mittlerweile aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken, dafür werden Tankstellen mit Personal immer seltener.

Grundsätzlich könnte für Sie die Bezeichnung der unterschiedlichen Kraftstoffe etwas umständlich sein. Es werden üblicherweise vier Kraftstoffe angeboten:

  • Blyfri 92 (Normalbenzin)
  • Blyfri 95 (Super)
  • Blyfri 98 (Super Plus)
  • Diesel
  • E10 wird flächendeckend in Dänemark nicht verkauft
  • Autogas (LPG) hingegen nur in wenigen Orten. Genauso sieht es auch mit Naturgas/CNG aus
  • Dafür gibt es ca. 3.115 Ladesäulen für Elektroautos in ganz Dänemark. (Stand 2020) Weitere Informationen finden Sie hier.

Tankstellen

Das Tankstellennetz ist sehr gut ausgebaut, es werden alle gängigen Kraftstoffarten angeboten. Auch in Dänemark unterliegen die Benzinpreise ständigen Schwankungen. Im Allgemeinen ist der Benzin- und Dieselpreis im Vergleich zu den deutschen Preisen nahezu identisch. Leichte Abweichungen in beide Richtungen sind die Regel. Auch in Dänemark ist das Tanken bei freien Tankstellen außerhalb der großen Ortschaften günstiger als an Verkehrsknotenpunkten, Autobahnen etc. So gut wie all Tankstellen verfügen über Tankautomaten, die sowohl tagsüber als auch in der Nacht benutzt werden können.

Tankautomat

Das erste Mal an einem dänischen Tankautomaten, also ohne Personal, könnte etwas Überwindung kosten, aber es gibt auch eine deutsche Anleitung des Automatens (zumindest bei den meisten). Da in den skandinavischen Ländern das Bargeld auf lange Sicht als Zahlungsmittel auszulaufen scheint, ist es ratsam eine EC- und/oder Kreditkarte dabei zu haben. Wir können nicht garantieren, dass die Tankautomaten Bargeld annehmen.

Im Folgenden beschreiben wir den Zahlungsvorgang mit einer EC-/Kreditkarte:

  1. Ggf. die Sprache "deutsch" auswählen
  2. EC-/Kreditkarte an die dafür vorgesehene Stelle am Automaten einführen und warten auf weitere Anweisungen auf dem Display
  3. Anschließend werden Sie aufgefordert Ihren PIN einzugeben
  4. die Zapfsäule (dän. Pumpe) wählen
  5. den entsprechenden Kraftstoff wählen
  6. Vorgang mit OK bestätigen
  7. Ihre Karte wird aus dem Automaten "gespuckt" und Sie gehen zur gewählten Zapfsäule und tanken
  8. Falls eine Quittung gewünscht ist, kann diese am Gerät ausgedruckt werden.

Nachwievor kann in den Tankstellen mit Personal auch mit Bargeld gezahlt werden.

© Daniel Villadsen - VisitDenmark Media Center

Mit der Fähre nach Dänemark

Die Fähre macht die Anreise zum Event

Mit der Fähre wird die Anreise nach Dänemark schon zu einer Attraktion für sich. Natürlich bietet sich alternativ auch die Möglichkeit, über eine der zahlreichen Brücken die dänischen Inseln zu erreichen, und auch so mancher Damm bietet die passende Straße. Aber die Nordseeinsel Fanø und die meisten Ostseeinseln werden ausschließlich mit der Fähre angesteuert. Und so eine Reise mit der Fähre kann schon zu einer Attraktion für sich werden. Erleben Sie frische Winde und das weite Meer während der Überfahrt und genießen Sie die entspannende Zeit auf Deck.

Fähren verbinden die dänischen Inseln

Ob sich Ihr Ferienhaus auf Seeland, Møn oder Lolland-Falster befindet, die Fähren ab Puttgarden verkehren alle 30 Minuten auf die dänischen Inseln. Zwei Hybridfähren stehen auch ab Rostock im 2-Stunden Takt zur Option. Die Fährverbindung nach Fünen beginnt in Fynshav (Als) und führt Sie nach Bojden. Nach Fanø gelangen Sie von Esbjerg in Jütland. Für Samsø stehen zwei Fährverbindungen zur Auswahl: Einmal von Hou in Jütland und einmal in Kalundborg in Seeland. Eine große Auswahl an Fährverbindungen steht in Richtung Bornholm zur Verfügung: Von Sassnitz auf der Insel Rügen, von Köge, von Kopenhagen und auch von Ystad in Schweden.

Ihr Ausweis für die Einreise nach Dänemark

Einen amtlichen Ausweis benötigen Sie bei der Einreise in Dänemark. Jeder Bundesbürger muss laut des Innenministeriums einen amtlichen Identitätsnachweis besitzen. Damit sind der Personalausweis oder Reisepass gemeint. Bei einem Grenzüberschritt innerhalb des Schengenraums (zu dem Deutschland und Dänemark gehören) reicht der Personalausweis aus. Seit 2012 muss für Kinder ab der Geburt bis zu ihrem 12. Geburtstag ein Kinderreisepass beantragt werden. Ab dem 12. Lebensjahr müssen je nach Reiseziel ein Personalausweis oder ein Reisepass dabei sein. Weitere Infos finden Sie beim Bundesministerium für Inneres, für Bau und Heimat.

Bitte denken Sie daran, dass die obige Information nur für deutsche Staatsbürger gilt. Reisende mit einer anderen Staatsangehörigkeit wenden sich bitte an ihre zuständige Botschaft oder Konsulat. Außerdem sollte auch Ihr Haustier im Besitz eines sogenannten EU-Heimtierpasses sein!

© pixelrecords - stock.adobe.com

Weitere Optionen der Anreise nach Dänemark

Mit Bahn und Bus sind alle größeren Orte gut zu erreichen. Intercity-Züge verbinden in Dänemark im Stundentakt alle größeren Städte. Ferienhausurlauber sollten aber vor Ort Zugriff auf ein Auto haben. Für den Urlaub in einer Ferienanlage ist die Anreise mit der Bahn oder dem Flugzeug (Raum Kopenhagen oder Billund „Legoland“) durchaus eine Alternative.

Die Anreise mit dem Zug

Ganz entspannt lässt sich die Anreise nach Dänemark auch mit dem Zug genießen. So bestehen Bahnverbindungen von Hamburg via Flensburg und Frederica nach Jütland. Von Jütland aus können Sie umsteigen in Richtung Kopenhagen und nach Fünen. Direktverbindungen nach Kopenhagen bestehen zur Zeit ab Hamburg via Flensburg; Bahnverkehr auf der Vogelfluglinie via Lübeck und Puttgarden wird erst wieder mit der Eröffnung des Fehmarnbelttunnels stattfinden.

Mit dem Flugzeug nach Dänemark

Von München und von Frankfurt aus können Sie direkt nach Billund in Mitteljütland fliegen. Die meisten anderen Flugverbindungen führen Sie zunächst nach Kopenhagen. Hier bestehen viele weitere Anschlussmöglichkeiten.

Mit dem Mietwagen nach Dänemark

Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihr eigenes Auto nach Dänemark mitbringen, wenn Sie vor Ort mobil sein möchten. Nutzen Sie einfach das Angebot der zahlreichen Mietwagenanbieter. Es steht Ihnen frei, ob Sie einen Mietwagen nur für ein bestimmtes Wochenende oder für den ganzen Urlaub einsetzen möchten. Getreu dem Motto: So viel Auto wie nötig und so wenig wie möglich!

© fotorince - stock.adobe.com

Individuelle Anreise ins Ferienhaus

Viele Urlauber blicken ihrer Anreise ins Ferienhaus in Dänemark mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Sicherlich, endlich steht der lang ersehnte Urlaub bevor. Andererseits erweist sich die Anreise am klassischen „Bettenwechsel-Tag“ häufig als nervenaufreibend und anstrengend. Staus und überfüllte Rastplätze gehören bei einigen Urlaubern zur Einstimmung auf die folgende Entspannung und Erholung im dänischen Urlaubsdomizil einfach dazu. „Das war schon in unserer Kindheit so!“, werden viele sagen. Für andere ist das einfach ein lästiger Umstand. Dem kann in heutiger Zeit aber Abhilfe geschaffen werden.

Wählen Sie den Anreisetag ganz flexibel aus. Viele unserer Partner freuen sich auch über Ihren Check-In auch am Donnerstag, Freitag oder Sonntag. Sie brauchen keine kompletten Urlaubswochen zu buchen. Machen Sie Ihren Ausflug nach Dänemark zum Kurzurlaub. Eine variable Anreise verschafft Ihnen die Möglichkeit, beispielsweise auch Brückentage flexibler in Ihren Urlaub einzubauen. Zudem wird bei Ferienhäusern auf beliebten Urlaubsinseln wie Bornholm oder Fanø die Anreise per Fähre zu einer entspannten Angelegenheit. Lange Wartezeiten am Fähranleger nach Fanø oder gar umständliche Anreisen aufgrund ausgebuchter Fährverbindungen über Schweden nach Bornholm gehören somit der Vergangenheit an.

Den Schlüssel bekommen Sie am Tag Ihrer Anreise in den Service-Büros vor Ort. Viele Anbieter verfügen auch über eine Schlüsselbox direkt am Ferienhaus oder einen Schlüsselraum.

© Aldeca Productions - stock.adobe.com

Schlüsselübergabe bei der Ankunft

Wenn im Mietvertrag nichts anderes angegeben wurde, erhalten Sie den Schlüssel zu Ihrem Ferienhaus in einem der Service-Büros unserer Partner. Dies gilt für die großen Anbieter, wie beispielsweise FeriepartnerDancenterNovasol und Sonne und Strand, die in jeder beliebten Urlaubsregion über Servicebüros verfügen und auch für kleinere Partner wie Admiral Strand oder auch die Samsø Feriehusudlejning.

Schlüsselboxen

Viele unserer Partner haben ihre Häuser mittlerweile mit einer sogenannten Schlüsselbox ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie Ihren Schlüssel direkt an Ihrem Ferienhaus vorfinden und mit einem Code aus der Schlüsselbox entnehmen können. Dies erspart Ihnen Umwege und lästige Warteschlangen an den hoch frequentierten Anreisetagen in der Sommersaison.

Schlüsselraum anstatt Schlüsselbox

Mittlerweile verfügen viele Büros, die nicht den Service einer Schlüsselbox anbieten, über einen Schlüsselraum, zu dem Sie bei Ihrer Anreise außerhalb der Öffnungszeiten Zugang haben. Die Zugangsdaten entnehmen Sie bitte Ihrem Mietvertrag. Sollte sich Ihre Anreise um einen oder mehrere Tage verzögern, möchten wir Sie bitten, Ihrem zuständigen Büro vor Ort Bescheid zu geben. Bei der Schlüsselübergabe werden Ihnen u. a. bestellte Gegenstände wie Kinderbett, Kinderstuhl, touristische Informationen usw. ausgehändigt.

Per SMS von Feriepartner

Einige Büros von Feriepartner bieten ihren Urlaubsgästen einen besonderen Service an! Wenn Sie bei der Buchung Ihre Mobilnummer angeben, werden Sie per SMS benachrichtigt, wann das Ferienhaus bezugsfertig ist.

Servicemitarbeiter am Luxusferienhaus

Bei einem Luxusferienhaus wenden Sie sich bitte bezüglich der Schlüsselübergabe an den für Sie zuständigen Serviceberater, von dem Sie zusammen mit der Auftragsbestätigung die Kontaktdaten erhalten. Dieser empfängt Sie nach vorheriger Absprache direkt am Haus und macht Sie mit den Gegebenheiten vertraut.

© Novasol

Ein Ferienhausurlaub mit dem Komfort eines Hotelaufenthalts

In dänischen Ferienhäusern genießen Sie auf Wunsch Annehmlichkeiten, die nahezu an einen Hotelaufenthalt erinnern. Poolhäuser und Ferienhäuser mit einer Sauna und einem Whirlpool bieten Ihnen Ihren eigenen, privaten Wellnessbereich, Aktivitätsräume sorgen in zahlreichen Häusern für viel Unterhaltung und Abwechslung. Bestellen Sie bei der Buchung des Ferienhauses am besten auch gleich die Bettwäsche und die Handtücher mit. Dies erspart Ihnen unnötig viel Reisegepäck.

Ist die Endreinigung nicht bereits im Mietpreis inbegriffen, kann sie bei jedem Objekt hinzugebucht werden. Dadurch werden Sie Ihren Urlaub bis zur letzten Minute genießen und Sie konzentrieren sich auf die wesentlichen Dinge, wie die wertvolle, gemeinsam verbrachte Zeit im Kreise Ihrer Lieben und Ihre ganz persönliche Entspannung und Erholung.

Da ein Großteil der Ferienhäuser in Dänemark in oder nahe an gut erschlossenen Urlaubsregionen liegt, darf auch gerne der eigene Herd kalt bleiben. In den beliebten Urlaubsorten freuen sich stets gute Restaurants und Lokalitäten darauf, Sie kulinarisch verwöhnen zu dürfen.

Wichtige Fragen und Antworten zum Reisen nach Dänemark

Wie hoch ist das Tempolimit auf dänischen Autobahnen?

Das Tempolimit auf der dänischen Autobahn liegt in der Regel bei 130 km/h. Einzelne Abschnitte sind auf 110 km/h begrenzt. Auf der Landstraße gilt das Tempolimit von 80 km/h. Weitere Informationen finden Sie unter Verkehrsregeln in Dänemark.

Wie hoch sind die Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen?

Es kann sehr teuer werden, wenn Sie in Dänemark die Höchstgeschwindigkeit überschreiten und dabei geblitzt werden: Die Strafen beginnen bei 160 EUR, das obere Ende ist praktisch offen.

Wie hoch sind in Dänemark die Strafen für falsches Parken?

Wer in Dänemark falsch parkt, muss mindestens ca. 510 dänische Kronen an Bußgeld bezahlen. Dies entspricht rund 70 EUR. Falls Ihr Auto abgeschleppt wird, wird es wesentlich teurer.